Für Nutzer, die gleichzeitig mit Jaws und dem Internet Explorer arbeiten, muss Javascript aktiviert sein, da Jaws bestimmte Elemente nicht unterstützt. Allgemeiner Hinweis für Nutzer ohne Javascript: Die meisten Links in REHADAT wurden aufgrund der Komplexität der Anwendung als Schaltflächen realisiert. Bei Rehadat können Sie in 10 verschiedenen Datenbanken nach Themen beruflicher Rehabilitation recherchieren.  
Kopfmenüzeile überspringen
. News . Service . über REHADAT . Impressum . . .
 
Link zur Homepage
Globale Suche
(Maskierung mit *)
weitere Angebote:
 

Über REHADAT

REHADAT - Informationssystem zur beruflichen Rehabilitation

REHADAT sammelt und veröffentlicht Informationen zu den Themen Behinderung, Integration und Beruf. Alle Informationen gibt es kostenlos im Internet unter www.rehadat.de. Mehr als 86.000 Texte und 20.000 Bilder stehen in REHADAT zur Verfügung.

Sortiert sind sie nach diesen Themen:

Außer den Datenbanken gibt es noch weitere Angebote von REHADAT:

1. das Programm REHADAT-Elan, das Arbeitgeber bei der Anzeige der Ausgleichsabgabe unterstützt,
2. REHADAT-talentplus, das Portal zu Arbeitsleben und Behinderung,
3. das Portal REHADAT-Hilfsmittel mit Wissenswertem zu Hilfsmitteln und zur Hilfsmittelversorgung,
4. das Portal REHADAT-Bildung mit Wegen zur beruflichen Teilhabe,
5. das Portal REHADAT-Forschung mit Forschungs- und Modellprojekten zum Thema berufliche Teilhabe und Inklusion,
6. das Portal REHADAT-Statistik mit Statistiken zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung,
7. Suche nach Anbietern beruflicher Rehabilitationsleistungen.

REHADAT wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

 

Informationen zur Datenbank Hilfsmittel:

In dieser Datenbank finden Sie Informationen über fast alle in Deutschland erhältlichen technischen Hilfsmittel für behinderte Menschen. Es gibt z.B. Informationen über Rollstühle, Gehhilfen, Hörgeräte, Computer und Greifhilfen bis hin zu behindertengerechten Werkbänken und Druckmaschinen.

Dieses Bild zeigt eine Rollstuhlrampe



Zu jedem Hilfsmittel gibt es eine Vielzahl an Details, wie z.B. Hersteller- und Vertriebsadresse (mit E-Mail und Homepage), Preis und technische Beschreibung. Alle Preisangaben dienen lediglich der Orientierung und sind nicht verbindlich. Bei vielen Hilfsmitteln sind auch Fotos bzw. Zeichnungen vorhanden. Außerdem ist angegeben, ob ein Hilfsmittel im Hilfsmittelverzeichnis der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgeführt ist.

Foto einer Beinorthese

Außer den Informationen zu dem Produkt selbst kann man mithilfe der Links in REHADAT auch noch weiterführende Informationen finden, wie z.B. Urteile zu Hilfsmittelversorgung in der Datenbank Recht oder den konkreten Einsatz von Hilfsmitteln am Arbeitsplatz in der Datenbank Praxisbeispiele.

Die Hilfsmittel werden von drei für REHADAT dokumentiert. Auf Grundlage der internationalen Klassifizierung ISO 9999, "Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen", erfolgt eine systematische Erfassung.
Das ist als eigenständiges Programm an die Datenbank Hilfsmittel angeschlossen.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Der Eintrag in die Datenbank ist kostenfrei. Nach Zusendung von Informationsmaterial zu Produkten erfolgt die Neuaufnahme und Aktualisierung in Zusammenarbeit mit den Dokumentationsstellen.
Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:
Petra Winkelmann
winkelmann@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 820
Telefax: 0221 4981 - 99820

Zur Suchmaske der Datenbank Hilfsmittel Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Praxisbeispiele:

In dieser Datenbank werden Beispiele von gelungener beruflicher Rehabilitation behinderter Menschen beschrieben. Die Beispiele umfassen eine Vielzahl von Berufen sowie die unterschiedlichsten Behinderungen, z. B. den bandscheibenoperierten Sachbearbeiter genauso wie den Kranführer mit Beinamputation.

Dieses Bild zeigt einen behindertengerechten Arbeitsplatz.

Die Beispiele beginnen mit Angaben zur Behinderung und den daraus entstehenden Funktionseinschränkungen. Es werden alle ergonomischen und organisatorischen Maßnahmen, die zu der behindertengerechten Gestaltung des Arbeitsplatzes geführt haben, sowie die eingesetzten Hilfsmittel beschrieben. Außerdem werden die erforderlichen Betreuungsmaßnahmen sowie die Förderung dokumentiert. Häufig sind Fotos oder Grafiken vorhanden.
Außer den Informationen zu dem Praxisbeispiel selbst kann man mithilfe der Links auch noch weiterführende Informationen in REHADAT finden, wie z.B. detaillierte Beschreibungen des eingesetzten Hilfsmittels in der Datenbank Hilfsmittel oder weiterführende Informationen zur Behinderung in der Datenbank Literatur.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen. Wir freuen uns über jedes zusätzliche Praxisbeispiel und sichern hinsichtlich personenbezogener Daten volle Anonymität zu.

Kontakt:
Peter van Haasteren
haasteren@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 843
Telefax: 0221 4981 - 99843

Zur Suchmaske der Datenbank Praxisbeispiele Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Literatur:

Die Datenbank enthält Auswertungen von Veröffentlichungen zum Thema berufliche Rehabilitation, z.B. von Büchern, Fachzeitschriften, Grauer Literatur, Forschungsberichten, Online-Publikationen oder audiovisuellen Medien.

Foto von Büchern im Regal

Neben den Schwerpunkten Ausbildung, Arbeit und Beruf wird auch Literatur erfasst, die weiterführende Informationen und Hilfestellungen bietet. Zu den bibliografischen Angaben (Autor, Titel, Hrsg., Jahr) erhält der Nutzer auch ein Inhaltsreferat der Texte.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:
Maisun Lange
lange@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 808
Telefax: 0221 4981 - 99808

Zur Suchmaske der Datenbank Literatur Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Forschung:

Die Datenbank informiert über Forschungs- und Modellprojekte auf dem Gebiet der beruflichen Rehabilitation.

Bild mit denkenden Köpfen;

Es werden laufende und abgeschlossene Projekte dokumentiert. Für jedes Projekt werden die Inhalte, die Namen und Anschriften der Forscher und die Veröffentlichungen beschrieben. Wenn forschende Institutionen über eine eigene Homepage verfügen, lässt sich diese direkt über einen Link aufrufen.

Die Forschungsdatenbank wird in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation erstellt.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Kontakt:
Jasmin Saidie
saidie@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 846
Telefax: 0221 4981 - 99815

Zur Suchmaske der Datenbank Forschung Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Recht:

Abbildung der Justizia als Statue.

Die Datenbank enthält die wichtigsten Gesetze, Verordnungen und Urteile zum Thema Behinderung und berufliche Rehabilitation. Beispielsweise sind das SGB IX, das Behindertengleichstellungsgesetz und die Werkstättenverordnung im Volltext enthalten. Urteile gibt es zum Beispiel zum Thema Kündigung, Hilfsmittelversorgung, MdE und GdB.

Zusätzlich zu den Texten erhalten die Nutzer Angaben zum Aktenzeichen, Gericht und Datum.

Die Datenbank wird in Zusammenarbeit mit dem Informationssystem JURIS erstellt.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:
Rieke Menne
menne@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 835
Telefax: 0221 4981 - 99835

Zur Suchmaske der Datenbank Recht Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Adressen:

Darstellung der Länderkarte  von Deutschland.

Die Datenbank enthält Adressen für den gesamten Rehabilitationsbereich. Die Adressen erleichtern die Kontaktaufnahme zu allen Stellen, die auf diesem Gebiet weiterhelfen können.

Außer den Schwerpunkten Arbeit, Beruf und Ausbildung gibt es Adressen zu zahlreichen anderen Bereichen, wie z.B. zu Behindertenverbänden, Selbsthilfegruppen, Hilfs- und Servicediensten, Rehabilitationsträgern, Rehabilitationskliniken usw.

Jede Adresse besteht aus Anschrift, Telefon- und Faxnummer, Internet und E-Mail (falls vorhanden). Außerdem wird über Tätigkeit und Zielsetzung informiert.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:
Heike Knaak
knaak@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 814
Telefax: 0221 4981 - 99814

Zur Suchmaske der Datenbank Adressen Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Werkstätten:

Foto der Werkshalle in einer Schreinerei.

Die Datenbank enthält Informationen über das Angebot der Werkstätten für behinderte Menschen. Wie in einem Branchenverzeichnis kann der Nutzer nach Produkten oder Auftragsarbeiten suchen.


Die Datenbank enthält außerdem Informationen über die Werkstatt selbst. Ein Werkstattporträt informiert z.B. darüber:

  • welche behinderten Menschen aufgenommen werden
  • wie viele behinderte Menschen dort beschäftigt sind
  • ob Außenarbeitsplätze und Wohnmöglichkeiten angeboten werden
  • ob Förder- und Betreuungsbereiche für schwerstbehinderte Menschen vorhanden sind
  • welche Tätigkeitsfelder im Berufsbildungsbereich angeboten werden.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 0 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Bitte beachten Sie:
Unternehmen, die Aufträge an anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen vergeben, können ihre eventuell zu zahlende Ausgleichsabgabe nach § 140 SGB IX verringern. Um Arbeitgebern die Berechnung der Ausgleichsabgabe zu erleichtern, bietet REHADAT in Abstimmung mit der Arbeitsverwaltung und den Integrationsämtern die Software
 REHADAT-Elan an.

Kontakt:
Georg Nacken
nacken@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 882
Telefax: 0221 4981 - 99882

Zur Suchmaske der Datenbank Werkstätten Pfeil

 

Informationen zur Datenbank Seminare:

Foto eines Arbeitsplatzes in einem Seminarraum.

Die Datenbank informiert über bundesweit stattfindende Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Menschen, die in der Rehabilitation tätig sind.

Neben Angaben zu Veranstaltern, Ort, Termin und Kosten werden insbesondere die Inhalte der Seminare beschrieben. Zusätzlich führen Links auf die Homepage des jeweiligen Seminarveranstalters.

Die Datenbank wird laufend aktualisiert. Datenbestand: 1.607 Dokumente.

Vorschläge und Hinweise zu diesem Themenbereich nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:
Petra Bergerhof
bergerhof@iwkoeln.de
Telefon: 0221 4981 - 844
Telefax: 0221 4981 - 99844

Zur Suchmaske der Datenbank Seminare Pfeil

Dieser Informationstext wird angeboten von www.rehadat.de
^