Inhalt

DGUV veröffentlicht Leitfaden (22.08.2017)

Anforderungen an die barrierefreie Arbeitsgestaltung

Mit den grundsätzlichen Anforderungen an die barrierefreie Arbeitsgestaltung von Bildungseinrichtungen, Arbeitsstätten und öffentlichen Einrichtungen befasst sich ein neuer Leitfaden der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Barrierefreie Gestaltung kann nicht nach festgelegten, starren Vorgaben erfolgen. Deshalb sind die in Normen, Bauvorschriften und auch in den Technischen Regeln für Arbeitsstätten vorhandenen Gestaltungsbeispiele auch als Weg zum Erreichen einer weitgehenden Barrierefreiheit zu sehen.

Diesem Weg folgt der vorliegende Teil 2 des Leitfadens „Barrierefreie Arbeitsgestaltung“. Es werden für einzelne bauliche Bestandteile Planungsgrundlagen und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten dargestellt, um Barrieren in der Bildungs- und Arbeitswelt zu vermeiden. Die vorgestellten Beispiele stellen keine allgemeingültigen Lösungen da. Es ist immer erforderlich, diese den spezifischen Gegebenheiten vor Ort anzupassen. Die Anforderungen der barrierefreien Gestaltung von einzelnen baulichen Bestandteilen, wie etwa Türen oder Fenstern, werden in eigenen Kapiteln behandelt.

Der Ratgeber ist hier als PDF (und ab September 2017 als Printmedium) kostenfrei verfügbar: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/215-112.pdf