Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Forschungsergebnis
Titel der Veröffentlichung: Disability and profiles of functioning of patients with Parkinson's disease described with ICF classification

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Raggi, Alberto; Leonardi, Matilde; Ajovalasit, Daniela [u. a.]

Herausgeber/in:

European Federation for Research in Rehabilitation

Quelle:

International Journal of Rehabilitation Research, 2011, Volume 34 (Issue 2), Seite 141-150, London: Lippincott Williams & Wilkins, ISSN: 0342-5282, eISSN: 1473-5660

Jahr:

2011

Der Text ist von:
Raggi, Alberto; Leonardi, Matilde; Ajovalasit, Daniela [u. a.]

Der Text steht in der Zeitschrift:
International Journal of Rehabilitation Research, Volume 34 (Issue 2), Seite 141-150

Den Text gibt es seit:
2011

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Ziel der vorliegenden Studie war die Beschreibung der Funktionsprofile von Patienten mit dem Parkinson-Syndrom und der Beziehung zwischen Beeinträchtigungen der Körperfunktionen, Einschränkungen der Aktivitäten und Umweltfaktoren unter Zuhilfenahme der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Die Patienten wurden konsekutiv rekrutiert, und die ICF-Checkliste wurde angewandt.

Zwei zahlenbasierte Indizes wurden entwickelt:
- 'Erweiterung’, das heißt die ICF-Kategorien, die mit den Scores 1-4 bewertet werden, und
- ‘Schweregrad’, das heißt die ICF-Kategorien, die mit den Scores 3-4 bewertet werden.

Die mit den Scores 1-4 bei mindestens 50% der Patienten bewerteten Kategorien werden separat beschrieben. Die Korrelationsanalyse nach Spearman wurde durchgeführt, um die Beziehungen zwischen Beeinträchtigungen der Körperfunktionen und Körperstrukturen, Aktivitäten und Teilhabe sowie Umweltfaktoren zu ermitteln; die Durchführung linearer Regressionsanalysen diente der Identifizierung der besten Prädiktoren der Leistungsindizes im Bereich der Aktivitäten und Partizipation (Teilhabe). Insgesamt 96 Patienten wurden in die Studie eingeschlossen.

Berichtet wird von 34 Kategorien, die mit den Scores 1-4 bei mindestens 50% der Patienten bewertet werden, von denen die meisten Behinderungen bei den bewegungsbezogenen Funktionen sowie Einschränkungen bei Mobilität und Selbstversorgung beschreiben. Die Leistungsindizes sind signifikant niedriger als die Leistungsfähigkeit, und bei den Beeinträchtigungen der Körperfunktionen und den Umweltfaktoren werden signifikante Beziehungen beobachtet. Große Schwierigkeiten bei Aktivitäten und der Teilhabeleistung stehen sowohl mit der Präsenz schwerwiegender Körperfunktionssymptome und einschlägiger Barrieren bei den Umweltfaktoren in Verbindung.

Sowohl die Körperfunktionen als auch die Umweltfaktoren spielen eine einschlägige Rolle bei der Verbesserung der Funktionsfähigkeit der Patienten mit dem Parkinson-Syndrom. Die Verbindung zwischen den Barrieren bei den Umweltfaktoren und schwerwiegenden Problemen bei Aktivitäten und der Teilhabeleistung legen die Notwendigkeit für die Förderung einer Teilhabe von Patienten mit dem Parkinson-Syndrom durch die Förderung der Förderfaktoren (Facilitators) unter den Umweltfaktoren nahe. Dazu sind Methoden und Werkzeuge erforderlich, um Informationen über Symptome, über die Schwierigkeiten bei der Ausübung von Aktivitäten und über Umweltaspekte miteinander zu verknüpfen.

Wo bekommen Sie den Text?

International Journal of Rehabilitation Research
https://journals.lww.com/intjrehabilres/pages/default.aspx

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

International Journal of Rehabilitation Research
https://journals.lww.com/intjrehabilres/pages/default.aspx

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an eine Bibliothek, die Herausgebenden, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Disability and profiles of functioning of patients with Parkinson's disease described with ICF classification

The objective of this study was to describe the functional profiles of patients with Parkinson's disease (PD), and the relationships between impairment in body functions, limitations in activities, and environmental factors, using the World Health Organization's International Classification of Functioning, Disability, and Health (ICF). Patients were consecutively enrolled, and the ICF checklist was administered. Two count-based indices were developed: 'extension', containing ICF categories rated with qualifiers 1-4 and 'severity', containing ICF categories rated with qualifiers 3-4. Categories rated with qualifiers 1-4 in at least 50% of patients are described separately. Spearman's correlation analysis was carried out to identify the relationships between impairments in body functions (BF) and body structures, activities and participation, and environmental factors (EF); linear regressions were performed to identify the best predictors of performance indices in activities and participation. A total of 96 patients were enrolled; 34 categories rated with qualifiers 1-4 in at least 50% of patients are reported, and most of them describe impairment in movement-related functions and limitations in mobility and self-care. Performance indices are significantly lower than capacity and significant relationships with both BF impairments and EF are observed. High difficulties in activities and participation performance are connected with both presence of severe BF symptoms and relevant barriers in EF. Both BF and EF play a relevant role in improving functioning of the patients with PD. The connection between EF barriers and severe problems in activities and participation performance suggests the need of fostering participation of patients with PD by promoting facilitators among EFs. Methodologies and tools are needed to couple information on symptoms, on the difficulties in executing activities, and on environmental features.

Referenznummer:

R/ZA6863

Informationsstand: 14.06.2012