Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Konfliktmanagement
Zusammenfassung

Sie lesen in Leichter Sprache.
Ein Computer hat diesen Text in
Leichte Sprache übertragen.
In den Texten können noch Fehler sein.
Momentan testen wir die Übersetzungen noch.
Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Konflikt-Management

Konflikt-Management ist ein Fach-Wort.

Das Fach-Wort beschreibt eine besondere Art von Hilfe.

Die Menschen können selbst eine Lösung für ihr Problem finden.

Ein neutraler Mensch hilft dabei.

Der Mensch heißt Mediator.

Er ist nicht von den Parteien.

Alle können sich gut mit ihm unterhalten.

Die Parteien sollen selbst eine Lösung finden.

Alle sollen gut dabei weiter kommen.

Konfliktmanagement bezeichnet ein außergerichtliches Konfliktbewältigungsverfahren, in dem eine neutrale Dritte oder ein neutraler Dritter – eine Mediatorin oder ein Mediator – die Konfliktparteien darin unterstützt, eigenverantwortlich Regelungen zu entwickeln; dabei sollen die Fähigkeiten der Konfliktparteien aktiviert werden, freiwillig eine einvernehmliche Lösung zu finden. Ziel ist es, eine Lösung zu finden, von der nach Möglichkeit alle Konfliktparteien profitieren.

Konfliktmanagement im Unternehmen

Konfliktmanagement in Unternehmen ist eine Führungsaufgabe und bedeutet, mit Problemen im Betrieb konstruktiv umzugehen, bevor Konflikte eskalieren und das Betriebsklima, die Motivation und Kreativität der Mitarbeitenden beeinträchtigen. Ein häufig gewählter Lösungsansatz ist das Mediationsgespräch mit einer Führungskraft oder mit externen Beraterinnen oder Beratern (Mediatorinnen oder Mediatoren), in dem die Konfliktparteien ihre Probleme und Wünsche offen darlegen und gemeinsam einen Kompromiss erarbeiten.

(ml) 2017