Inhalt

Forschungsprojekt
Projektart: Gefördertes Projekt
Systematik von Arbeitsplatztypen hinsichtlich Leistungswandlung

Beschreibung / Inhalte

Derzeit ist keine Arbeitsplatztypisierung im Hinblick auf leistungsgewandelte Beschäftigte bekannt. Es existieren einige Modellarbeitsplätze für medizinisch-berufsorientierte Reha-Maßnahmen. Da diese jedoch zum individuellen Training konzipiert wurden, sind sie nicht geeignet, um ergonomische Gestaltungsmaßnahmen und technische Hilfsmittel bei Leistungswandlung zu demonstrieren. Anhand typischer physischer und psychischer Tätigkeitsanforderungen wird zunächst eine Systematik von Arbeitsplatztypen entwickelt. Für relevante Arbeitsplatztypen werden Gestaltungslösungen für Leistungsgewandelte erarbeitet. Auf dieser Basis sollen anschließend im BGAG ausgewählte Modellarbeitsplätze eingerichtet werden.

Aktivitäten/Methoden:
  • Literaturstudie/-auswertung
  • Entwicklung der Arbeitsplatztypisierung
  • Erarbeitung von Gestaltungslösungen
  • Einrichtung eines ersten Modellarbeitsplatzes

Projektdaten

Beginn:

01.02.2006


Abschluss:

laufend


Kostenträger:

  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
  • früher: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften e. V. (HVBG)

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt

Projektleitung:

  • Hanßen-Pannhausen, Renate

Institutionen:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Mittelstraße 1
10117 Berlin-Mitte
Telefon: 030 28876-3800 E-Mail: info@dguv.de
Homepage: https://www.dguv.de

Projektdurchführung:
Berufsgenossenschaftliches Institut Arbeit und Gesundheit (BGAG)

Neue Anschrift:
Institut für Arbeit und Gesundheit der
Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)
Königsbrücker Landstraße 2
01109 Dresden
Homepage: https://www.dguv.de

Ansprechperson:
Renate Hanßen-Pannhausen
Telefon: 0351 457-2518 E-Mail: renate.hanssen@dguv.de

Referenznummer:

R/FO3763


Informationsstand: 15.06.2018