Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Prävention
Zusammenfassung

Sie lesen in Leichter Sprache.
Ein Computer hat diesen Text in
Leichte Sprache übertragen.
In den Texten können noch Fehler sein.
Momentan testen wir die Übersetzungen noch.
Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Prävention heißt: Krankheiten vorbeugen.

Menschen können mit ihrem Verhalten Krankheiten vorbeugen.

Zum Beispiel in dem sie nicht rauchen.

Auch eine gesunde Ernährung beugt Krankheiten vor.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Krankheiten vorzubeugen:

Zum Beispiel:

  • durch Impfungen
  • Oder durch Vorsorge-Untersuchungen

Strategien der Prävention sollen möglichst dabei helfen, den Eintritt von Krankheiten, Unfällen, Gesundheitsrisiken, Behinderungen und chronischen Krankheiten zu vermeiden. Die Rehabilitationsträger haben im Rahmen ihrer Aufgaben hierauf hinzuwirken und schließen in diesem Sinne sogenannte Gemeinsame Empfehlungen ab.

Prävention umfasst alle medizinischen, sozialen betrieblichen sowie außerbetrieblichen Anstrengungen, die

  • die Gesundheit erhalten und fördern,
  • die Vor- und Frühstadien von Krankheiten erfassen,
  • das Fortschreiten chronischer Erkrankungen und Behinderungen verhindern bzw. eine Verschlimmerung verhindern und mögliche Folgeerkrankungen vermeiden helfen.
(ml) 2018