REHADAT-Neuigkeiten in Leichter Sprache 2 / 2019

Das sind Neuigkeiten von REHADAT in Leichter Sprache.

Schwere Wörter sind rot markiert.

Sie werden am Ende erklärt.

Sollen wir weitere Wörter erklären?

Dann schreiben Sie uns eine E-Mail: kontakt@rehadat.de

Nummer 2 / 2019

Inhalt

  1. Neue Internet-Seite zum Budget für Arbeit
  2. Fachkräfte für Leichte Sprache gesucht
  3. Fernseh-Tipp:
    Selbstbestimmt - Das Magazin
  4. Veranstaltungs-Tipp:
    REHADAT auf der Messe REHAB in Karlsruhe
  5. Lese-Tipp in Leichter Sprache:
    Infos zur Europa-Wahl im Mai
  6. Wörter in Schwerer Sprache

1. Neue Internet-Seite zum Budget für Arbeit

Der Verein NETZWERK ARTIKEL 3

Und Aktion Mensch machen ein gemeinsames Projekt.

Das Projekt heißt in Schwerer Sprache:

Inklusive Alternativen zur Werkstatt für behinderte Menschen

bekannt machen und unterstützen

 

Inklusiv bedeutet hier:

Menschen mit Behinderung

Und Menschen ohne Behinderung arbeiten zusammen.

Alternative bedeutet: eine andere Möglichkeit

 

Mit dem Projekt soll das Budget für Arbeit

bekannter gemacht werden.

 

Darum geht es: 

Viele Menschen mit Behinderung arbeiten

in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM).

Viele von ihnen wollen aber lieber

auf dem allgemeinen Arbeits-Markt arbeiten.

Es gibt auch viele Schüler mit Behinderung,

die auf dem allgemeinen Arbeits-Markt arbeiten wollen.

Das Budget für Arbeit soll helfen:

Das man auf dem allgemeinen Arbeits-Markt arbeiten kann.

Budget ist ein anderes Wort für Geld.

Budget spricht man so: Büdschee

 

Bisher gab es das Budget für Arbeit nur in einigen Bundes-Ländern.

Mit der Einführung von dem Bundes-Teilhabe-Gesetz gibt es

das Budget für Arbeit seit dem 1.1.2018 in ganz Deutschland.

 

Ein Mensch mit Behinderung kann

eine Firma auf dem allgemeinen Arbeits-Markt suchen.

Die Firma kann dann sagen:

  • Du kannst bei uns arbeiten
  • Wir zahlen Dir einen normalen Lohn

Das Budget für Arbeit ist eine Hilfe für die Firma.

Die Firma erhält einen Zuschuss zu dem Lohn.

 

Vielleicht braucht der Mensch mit Behinderung

Hilfe bei der Arbeit.

Dann kann die Firma mit dem Budget für Arbeit

zum Beispiel einen Job-Coach bezahlen.

Ein Job-Coach ist ein Trainer am Arbeits-Platz.

Er trainiert mit dem Menschen mit Behinderung so lange,

bis er an seinem neuen Arbeits-Platz

seine Aufgaben alleine ausführen kann.

 

Das ist wichtig zu wissen:

Die Arbeit auf dem allgemeinen Arbeits-Markt wird Ihnen zu schwer.

Dann können Sie wieder

in der Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten

Oder Sie können bei einem anderen Arbeit-Geber

auf dem allgemeinen-Arbeits-Markt arbeiten.

 

Der Verein NETZWERK-ARTIKEL 3

hat jetzt eine neue Internet-Seite gemacht.

Sie heißt: www.budgetfuerarbeit.de

Die Internet-Seite ist in Schwerer Sprache.

Auf der Internet-Seite werden

die Regelungen zum Budget für Arbeit erklärt.

Es werden auch Beispiele zum Budget für Arbeit vorgestellt.

Hier geht es zu der Internet-Seite (in Schwerer Sprache).

 

Auf der Internet-Seite kann man sich

auch ein Heft in Leichter Spracher herunter laden.

Das Heft hat die Aktion Mensch gemacht.

Es heißt:

Das Budget für Arbeit -

Unterstützung für eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.

Hier geht es zum Heft in Leichter Sprache (pdf).

 

Die Regelungen zum Budget für Arbeit

unterscheiden sich in den einzelnen Bundes-Ländern.

Im Internet-Portal  REHADAT-Talentplus gibt es

viele Infos zum Budget für Arbeit.

Die Infos sind in Schwerer Sprache.

Hier geht es zu den Infos zum Budget für Arbeit.

 

In einigen Bundes-Ländern gibt es zum Budget für Arbeit

Infos in Leichter Sprache:

Zum Heft: Das Budget für Arbeit in Hamburg (pdf)

 

Zum Heft: Das Budget für Arbeit in Hessen (pdf)

 

Zum Heft: Das Budget für Arbeit in Nordrhein-Westfalen (Landschafts-Verband Westfalen-Lippe) (pdf)

 

Zum Falt-Blatt: Das Budget für Arbeit in Sachsen-Anhalt (pdf)


2. Fachkräfte für Leichte Sprache gesucht

Bis zum 30. April 2019 können sich Menschen mit Lern-Schwierigkeiten

für die Weiter-Bildung Fachkraft Leichte Sprache bewerben.

Die Weiter-Bildung wird

von der CAB Caritas Augsburg angeboten.

Die Fachkraft Leichte Sprache soll eine neue Arbeits-Möglichkeit

für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten werden.

Für die Weiter-Bildung werden insgesamt

12 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland gesucht.

 

Was macht die Fachkraft Leichte Sprache?

Die Fachkraft Leichte Sprache

prüft Texte in Leichter Sprache auf Verständlichkeit

Sie arbeitet in einem Büro.

Sie arbeitet auf dem allgemeinen Arbeits-Markt.

Sie verdient eigenes Geld.

 

Die Weiter-Bildung beginnt im Sommer 2020

Und dauert ein Jahr lang.

Die Weiter-Bildung hat 2 Teile.

Ein Teil besteht aus Unterricht

zusammen mit den anderen Teilnehmern.

Der andere Teil ist die Arbeit im Büro.

 

Der Unterricht findet immer in Augsburg statt.

Der Unterricht ist immer eine Woche lang.

Es gibt 11 Mal eine Woche Unterricht.

Zwischen den Unterrichts-Wochen arbeiten Sie im Büro.

Die CAB Caritas Augsburg sucht mit Ihnen

ein Büro in Ihrer Nähe.

 

Während der Weiter-Bildung gibt es immer Prüfungen.

Am Ende bekommen Sie die Urkunde:

Fachkraft Leichte Sprache

 

Hier geht es zu der Ausschreibung (pdf).

 

Fachkraft Leichte Sprache ist ein Projekt

von der CAB Caritas Augsburg.

Es gibt auch eine Internet-Seite zu dem Projekt

mit Infos in Leichter Sprache.

Hier geht es zu der Internet-Seite.

 

Auf der Internet-Seite wird das Projekt

in einem kurzen Film erklärt.

Hier geht es zu dem Film in Leichter Sprache.

 

Hier gibt es allgemeine Infos

zu der Weiterbildung in Schwerer Sprache (pdf). 


3. Fernseh-Tipp: Selbstbestimmt - Das Magazin

Die Fernseh-Sendung Selbstbestimmt - Das Magazin

berichtet über Menschen mit Handicap.

In den Film-Beiträgen geht es oft um Inklusion

Und um das Recht auf Selbst-Bestimmung von Menschen mit Behinderung.

 

Die Sendung wird beim Fernseh-Sender

Mittel-Deutscher-Rundfunk (MDR) gezeigt.

Der Moderator von der Sendung heißt: Martin Fromme

Er hat seit seiner Geburt eine Körper-Behinderung.

 

Bei vielen Film-Beiträgen in der Sendung geht es um das Thema:

Arbeiten mit Handicap.

Es werden gute Beispiele vorgestellt.

Die Filme sind in Schwerer Sprache.

Untertitel kann man dazu-schalten.

Hier gibt es ein paar Beispiele:

 

Im Phillipus-Hotel in Leipzig arbeiten Menschen mit Behinderung

Und ohne Behinderung zusammen.

Hier geht es zu dem Film-Beitrag (in Schwerer Sprache).

 

Bei der Firma Schmaus GmbH arbeiten Menschen mit Behinderung

Und ohne Behinderung zusammen.

In dem Film wird eine besondere Daten-Brille vorgestellt.

Mit der Daten-Brille können auch

gehörlose Menschen bei der Firma arbeiten.

Hier geht es zu dem Film-Beitrag (in Schwerer Sprache).

 

Serdal Celebi ist der erst Blinde,

der ein "Tor des Monats" in der Sportschau geschossen hat.

Er arbeitet als Physiotherapeut.

Der Film zeigt ihn in seiner Freizeit

Und bei seiner Arbeit.

Hier geht es zu dem Film-Beitrag (in Schwerer Sprache).

 

Der folgende Film zeigt:

Es ist sehr schwer für Menschen mit Behinderung

eine Arbeits-Stelle zu finden.

Viele Arbeit-Geber wollen keine Menschen mit Behinderung einstellen.

Hier geht es zu dem Film-Beitrag (in Schwerer Sprache).  

 

In der ARD-Mediathek kann man sich

viele andere interessante Film-Beiträge

aus der Fernseh-Sendung Selbstbestimmt - das Magazin anschauen.

Hier kann man sich einzelne Film-Beiträge ansehen.


4. Veranstaltungs-Tipp:
REHADAT auf der Messe REHAB in Karlsruhe

REHADAT ist im Mai auf der Messe REHAB

mit einem eigenen Stand vertreten.

Das ist eine gute Gelegenheit uns kennen zu lernen

Und sich Neuigkeiten bei REHADAT zeigen zu lassen.

Die Messe REHAB findet alle 2 Jahre statt

Und ist eine Fach-Messe für:

  • Rehabilitation
  • Therapie
  • Pflege
  • Und Inklusion

Auf der Messe werden neue Hilfs-Mittel

Und Therapie-Möglichkeiten vorgestellt.

Über 450 Aussteller zeigen ihre Produkte

Und Dienstleistungen.

Die Messe findet vom 16. Mai bis zum 18. Mai 2019 in Karlsruhe statt.

 

Den REHADAT-Stand finden Sie in der Halle 2.

Die Stand-Nummer ist H 37.

Wir freuen uns über Ihren Besuch

Und zeigen Ihnen gerne unsere Angebote.

Zum Beispiel:

Das überarbeitete Internet-Portal REHADAT-Hilfsmittel.

Hier geht es zu der Internet-Seite von der Messe REHAB (in Schwerer Sprache). 


5. Lese-Tipp in Leichter Sprache:
Infos zur Europa-Wahl im Mai

Die Europa-Wahlen finden vom 23. Mai bis zum 26. Mai 2019 statt.

Die Bürger von der Europäischen Union

wählen dann das Europäische Parlament.

Man sagt auch Europa -Parlament.

Das Europa -Parlament bestimmt mit

über wichtige Themen von der Europäischen Union.

Die Europäische Union ist eine Länder-Gemeinschaft.

Die Abkürzung ist EU.

Momentan sind 27 Länder in der EU.

zum Beispiel:

  • Frankreich
  • Italien
  • Spanien
  • Und Deutschland

Alle 5 Jahre wählen die Bürger von der EU

ein neues Europa -Parlament.

In Deutschland wird am 26. Mai 2019 gewählt.

 

Die EU macht wichtige Gesetze für alle Lebens-Bereiche.

Diese Gesetze gelten auch für Deutschland.

Ein sehr großer Teil von den deutschen Gesetzen

sind EU-Gesetze.

Die EU-Länder arbeiten in allen wichtigen Bereichen zusammen.

Zum Beispiel:

  • Umwelt- und Klima-Schutz
  • Sicherheit und Grenzen
  • Oder Handel und Geld

Möchten Sie die Politik in Europa mitbestimmen?

Dann gehen Sie am 26. Mai zur Europa-Wahl.

Sie geben ihre Stimme ab für eine Partei in Deutschland.

Wenn diese Partei genug Stimmen bekommt,

sitzt sie im Europa -Parlament

Und kann über die Politik in Europa und Deutschland mitbestimmen.

 

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat

eine Internet-Seite zur Europa-Wahl in Leichter Sprache gemacht.

Hier geht es zu der Internet-Seite.

 

Die Bundeszentrale für politische Bildung

hat auch ein Heft in Einfacher Sprache zur Europa-Wahl gemacht.

Das Heft heißt: Europa wählt

Hier geht es zu dem Heft (pdf).

 

Das Blaue Kamel

Und die Berliner Landes-Zentrale für politische Bildung

haben auch ein Heft zur Europa-Wahl gemacht.

Das Heft ist in leicht verständlicher Sprache geschrieben.

Das Heft heißt: Berlin für Europa - ich wähle mit

Hier geht es zu dem Heft (pdf).

 

In den beiden Heften wird zum Beispiel erklärt:

  • Was wird gewählt?
  • Wo wird gewählt?
  • Wie wird gewählt?
  • Oder wie funktioniert die Brief-Wahl?

Die Bundeszentrale für politische Bildung

hat auch ein Heft über die EU in Einfacher Sprache gemacht.

Das Heft heißt: Europa

In dem Heft gibt es viele Infos

über die Europäische Union.

Hier geht es zu dem Heft (pdf).   


6. Wörter in Schwerer Sprache

Aktion Mensch

Auf den Internet-Seiten der Aktion Mensch gibt es

viele Infos in Leichter Sprache.

Hier gibt es Infos über Aktion Mensch in Leichter Sprache.

Bei der Aktion Mensch gibt es

noch weitere Internet-Seiten in Leichter Sprache.

Zum Beispiel:

"Der Familien-Ratgeber" (Siehe hier)

Allgemeiner Arbeits-Markt

Der allgemeine Arbeits-Markt ist da,

wo auch Menschen ohne Behinderung arbeiten.

Man arbeitet auf dem allgemeinen Arbeits-Markt
wenn man

  • In einem großen oder kleinen Betrieb arbeitet,
  • Bei einer Stadt oder Gemeinde arbeitet,
  • Oder bei einem anderen Arbeit-Geber arbeitet

Und man dafür einen Lohn bekommt.

ARD-Mediathek

Die ARD ist ein Fernseh-Sender.

Hier gibt es eine Erklärung in Schwerer Sprache.

Mittlerweile verfügen die meisten Fernseh-Sender

über eine Mediathek.

Diese kann man im Internet aufrufen.

In der Mediathek kann man sich

ältere Fernseh-Sendungen nochmal ansehen.

Hier geht es zu der ARD-Mediathek (in Schwerer Sprache).

Augsburg

Augsburg ist eine Stadt in Bayern.

Hier geht es zu der Internet-Seite von der Stadt Augsburg (in Schwerer Sprache).

Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Zur Erklärung bei der Berliner Landeszentrale.

Bundes-Land

Deutschland besteht aus 16 kleinen Ländern.

Diese Länder heißen Bundes-Länder
zum Beispiel

  • Bayern
  • Nordrhein-Westfalen
  • Und Thüringen

sind Bundes-Länder.

Bundes-Teilhabe-Gesetz

Zur Erklärung beim Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales

Bundeszentrale für politische Bildung

Auf der Internet-Seite von

der Bundes-Zentrale für politische Bildung

gibt es viele Informationen in Leichter Sprache.

Hier geht es zu den Infos in Leichter Sprache.

CAB Caritas Augsburg

Auf der Internet-Seite von der CAB

gibt es eine Erklärung in Leichter Sprache.

Hier geht es zu der Internet-Seite von der CAB.

Das Blaue Kamel

Im "Blauen Kamel" haben sich viele

Berliner Träger der Behinderten-Hilfe zusammengeschlossen.

Sie vertreten die Interessen von Menschen mit Behinderungen.

Hier geht es zu der Internet-Seite in Schwerer Sprache.

Hilfs-Mittel

Zur Erklärung bei Hurraki.

Internet-Portal

In einem Internet-Portal findet man viele Internet-Seiten

mit vielen Informationen zu einem Thema.

Karlsruhe

Karlsruhe ist eine Stadt.

Karlsruhe liegt im Bundes-Land Baden-Württemberg.

Hier geht es zu der Internet-Seite von Karlsruhe in Schwerer Sprache.

Leipzig

Leipzig ist eine Stadt im Bundes-Land Sachsen.

Hier geht es zu der Internet-Seite von der Stadt Leipzig in Schwerer Sprache.

Mittel-Deutscher Rundfunk (MDR)

Der Mittel-Deutsche Rundfunk ist ein Fernseh-

Und Radio Sender.

Die Abkürzung lautet MDR.

Zur Erklärung beim MDR.

 

Beim MDR gibt es auch

Nachrichten in Leichter Sprache.

Hier geht es zu den Nachrichten. 

NETZWERK ARTIKEL 3

NETZWERK ARTIKEL 3  ist ein

Verein für Menschen-Rechte und Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Der Verein setzt sich bundesweit

gegen die Benachteiligung von Menschen mit Behinderung ein.

Hier geht es zu der Internet-Seite in Schwerer Sprache.

Parlament

Zur Erklärung bei Hurraki

Physiotherapeut

Ein anderes Wort für Physiotherapie ist Kranken-Gymnastik.

Der Physiotherapeut ist der behandelnde Arzt.

Er führt die Kranken-Gymnastik mit den Patienten durch.

Rehabilitation

Rehabilitation bedeutet:

Wieder gesund werden

Bei der Deutschen Renten-Versicherung

gibt es eine Erklärung in Leichter Sprache.

Zur Erklärung bei der Deutschen Renten-Versicherung

Schmaus GmbH

Die Firma Schmaus GmbH hat im Jahr 2018

den Inklusions-Preis für die Wirtschaft erhalten.

Die Firma beschäftigt seit vielen Jahren

Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen.

Hier gibt es mehr Infos zum Inklusions-Preis

für die Firma Schmaus GmbH (in Schwerer Sprache).

Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM)

WfbM ist die Abkürzung für Werkstatt für behinderte Menschen.

Das ist ein anderes Wort für Behinderten-Werkstatt.

Zur Erklärung bei dem Behinderten-Beauftragten von der Bundes-Regierung.


Was ist REHADAT?

Hier gibt es Informationen über REHADAT in Leichter Sprache.


Impressum: Wer diese Seite gemacht hat

REHADAT - Informationssystem zur beruflichen Teilhabe
Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Redaktion: Georg Nacken, nacken@iwkoeln.de

Postfach 10 19 42, 50459 Köln

Besucheranschrift: Konrad-Adenauer-Ufer 21, 50668 Köln

Telefon: 0221 4981-882

kontakt@rehadat.de
www.iwkoeln.de
www.rehadat.de

REHADAT wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und
Soziales und ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

 
© REHADAT 2019 - Institut der deutschen Wirtschaft Köln