Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Sammelwerksbeitrag

Dokumentart(en): Sammelwerksbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Regionale Determinanten beeinflussen die Wiedereingliederung ins Erwerbsleben nach medizinischer Rehabilitation: Ergebnisse einer Kohortenstudie

Vortrag auf dem 30. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, Online-Kongress, März 2021

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Teilhabe und Arbeitswelt in besonderen Zeiten

Autor/in:

Spanier, Katja; Bethge, Matthias

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2021, Seite 219-221

Jahr:

2021

Der Text ist von:
Spanier, Katja; Bethge, Matthias

Den Text gibt es seit:
2021

Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2021) (PDF | 7 MB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Ob ein Rehabilitand nach einer abgeschlossenen medizinischen Rehabilitation wieder ins Erwerbsleben zurückkehrt, ist auch von Faktoren abhängig, die er selbst oder auch die Rehabilitationseinrichtung nicht beeinflussen kann (Widera, 2009). Hetzel & Streibelt, 2016 konnten für die berufliche Rehabilitation zeigen, dass der regionale Arbeitsmarkt einen starken Einfluss auf die Wiedereingliederung ins Erwerbsleben hat.

Neben diesem Haupteffekt wurden auch Interaktionseffekte zwischen dieser regionalen Einflussgröße und individuellen Merkmalen herausgearbeitet (Hetzel & Streibelt, 2016). Auch andere regionale Merkmale, wie die Facharztdichte, können einen Einfluss auf die Wiedereingliederung ins Erwerbsleben haben. Gerade in ländlichen Gebieten und den neuen Bundesländern kann die Versorgung mit Fachärzten zum Teil nicht gedeckt werden (Kopetsch, 2010). Eine Unterversorgung kann dazu führen, dass empfohlene weiterführende Behandlungen nach der Rehabilitation nicht umgesetzt werden können und eine Rückkehr ins Erwerbsleben verzögert oder gar unmöglich wird.

Unsere Studie untersuchte daher, inwiefern die regionale Arbeitslosenquote und Facharztdichte, die Wiedereingliederung ins Erwerbsleben nach medizinischer Rehabilitation beeinflussen. Darüber hinaus sollte geklärt werden, ob diese regionalen Merkmale den Einfluss personenbezogener Merkmale auf die Wiedereingliederung ins Erwerbsleben moderieren.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV1501x064

Informationsstand: 13.12.2021