Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag
Titel der Veröffentlichung: Psychotherapie der Schlafstörungen

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Junghanns, Klaus

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

Die Rehabilitation, 2021, 60. Jahrgang (Heft 6), Seite 401-414, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536

Jahr:

2021

Der Text ist von:
Junghanns, Klaus

Der Text steht in der Zeitschrift:
Die Rehabilitation, 60. Jahrgang (Heft 6), Seite 401-414

Den Text gibt es seit:
2021

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Schlafstörungen treten im Verlauf des Alterns vermehrt auf und neigen zur Chronifizierung. Mithilfe der Kognitiven Verhaltenstherapie der Insomnie (CBT-I) lassen sich nichtorganische Schlafstörungen in ihrer Entstehung und Aufrechterhaltung besser verstehen und mit gezielten Interventionen mildern oder beseitigen. Es ist oft die bessere Alternative zur langzeitigen Verschreibung von Schlafmitteln.

Wo bekommen Sie den Text?

Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Psychotherapy of Sleep Disorders

Sleep disorders increase in prevalence and intensity with aging and often become chronic. Cognitive Behavioral Therapy of Insomnia (CBT-I) and the 3 P model of insomnia allows to differentiate between predisposing, precipitating and perpetuating factors influencing insomnia and to attenuate their effects. This treatment usually is the better alternative to long-term prescription of hypnotic medication. Its principles are outlined here.

Referenznummer:

R/ZS0063/0595

Informationsstand: 17.01.2022