Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Sammelwerksbeitrag

Dokumentart(en): Sammelwerksbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Ambulante Rehabilitation bei Sucht: Risikofaktoren und Erfolge

Vortrag auf dem 29. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 2. bis 4. März 2020 in Hannover (ausgefallen)

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Prävention und Rehabilitation - der Betrieb als Partner

Autor/in:

Tecklenburg, Hans-Jürgen

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2020, Seite 232-233

Jahr:

2020

Der Text ist von:
Tecklenburg, Hans-Jürgen

Den Text gibt es seit:
2020

Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2020) (PDF | 6,8 MB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Seit knapp 30 Jahren gehört die ambulante Rehabilitation bei Sucht (ARS) zum Katalog der anerkannten Rehabilitationsmaßnahmen in Deutschland (Rahmenkonzept DRV, 2008). War und ist ARS, wie es Kriterien nahelegen, nur etwas für (trotz Abhängigkeitserkrankung) noch "gut integrierte" Rehabilitand:innen, die noch in Arbeit stehen und /oder in Beziehungen leben? Welche Erfolgsraten lassen sich bei ARS und bei ambulanter Nachsorge nach stationärer Behandlung überhaupt feststellen?

Weiteres Ziel der Untersuchung war die Einschätzung der Relevanz von Begleitfaktoren, die neben der Suchterkrankung vorhanden sein können, wie zum Beispiel zusätzliche psychische Belastungen oder Erkrankungen, akute Rückfälligkeit während der Antragsphase der Rehamaßnahme unter anderem im Hinblick auf den erfolgreichen Abschluss der Rehamaßnahme und der später in der Katamnese berichteten Abstinenz?

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV1496x061

Informationsstand: 30.12.2020