Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Forschungsergebnis
Titel der Veröffentlichung: Evaluation von Kontextfaktoren in der psychosomatischen Rehabilitation

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Bülau, Ida; Kessemeier, Franziska; Petermann, Franz [u. a.]

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

Die Rehabilitation, 2016, 55. Jahrgang (Heft 6), Seite 381-387, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536

Jahr:

2016

Der Text ist von:
Bülau, Ida; Kessemeier, Franziska; Petermann, Franz [u. a.]

Der Text steht in der Zeitschrift:
Die Rehabilitation, 55. Jahrgang (Heft 6), Seite 381-387

Den Text gibt es seit:
2016

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Ziel der Studie:

Zur Erfassung von Kontextfaktoren liegen kaum systematische Dokumentations- und Erhebungsinstrumente vor. Eine individuelle und ICF-orientierte Rehabilitationsbehandlung erfordert jedoch Kenntnis spezifischer Kontextfaktoren, weshalb ein ICF-basiertes halbstrukturiertes Leitfadeninterview entwickelt wurde.

Methode:

20 Kontextfaktoren wurden im Fremdrating daraufhin bewertet, ob sie den Rehabilitanden in seiner psychischen Funktionsfähigkeit und in seiner Teilhabe negativ beeinflussten. Zusätzlich wurden psychometrische Skalen eingesetzt.

Ergebnisse:

Sechs relevante kontextuelle Belastungsfaktoren wurden identifiziert. Es fanden sich signifikante Korrelationen der Kontextfaktoren mit den psychometrischen Skalen. Kontextuell stärker belastete Rehabilitanden verzeichneten signifikant höhere psychische Belastungswerte.

Folgerungen:

Die Anamnese der Kontextfaktoren zu Beginn einer psychosomatischen Rehabilitationsbehandlung liefert bedeutsame Hinweise für die Therapieplanung. Weitere Forschung zu Kontextfaktoren in der medizinischen Rehabilitation ist geboten.

Wo bekommen Sie den Text?

Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Evaluation of Contextual Factors in Psychosomatic Rehabilitation

Objectives:
Although individualized and ICF-oriented implementation of rehabilitation treatment requires knowledge of relevant contextual factors, there is a lack of operationalized documentation and measurement tools to evaluate these factors. Therefore, an ICF-oriented semi-structured interview was designed.

Methods:
20 contextual factors were externally assessed whether they negatively affected mental functioning and participation of psychosomatic patients. Additionally, psychometric scales were applied.

Results:
Six relevant impairing contextual factors were identified. Contextual factors significantly correlated with psychometric scales. Patients with higher contextual impairment showed significantly higher psychological stress levels.

Conclusions:
Anamnesis of contextual factors at the beginning of psychosomatic rehabilitation yields important information for therapy planning. Further research on contextual factors in medical rehabilitation is needed.

Referenznummer:

R/ZS0063/0431

Informationsstand: 10.03.2017