Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • Kontakt

Adressangaben

Reselve gGmbH Rehabilitation seelischer verletzter Menschen Siegen

Seelbacher Weg 15


57072 Siegen


Nordrhein-Westfalen


Telefon:
0271 703252-0

Telefax:
0271 703252-39

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Art der Einrichtung / des Anbieters



Anbieter von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA)

Anbieter von ambulanter / wohnortnaher Rehabilitation
Mitglied bei: Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation psychisch kranker Menschen (BAG RPK), Sonstige: DPWV


Angebot und Leistungen



Die folgenden Angebote richten sich an behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen. Sie sind auf deren besonderen Förder- und Unterstützungsbedarf abgestellt.

Abklärung der beruflichen Eignung und/oder Arbeitserprobung:
  • sonstige Maßnahmen zur Eignungsfeststellung / Arbeitserprobung

Berufsvorbereitung / Grundausbildung:
  • sonstige vorbereitende Maßnahmen

Berufliche Anpassung und Weiterbildung:
  • Sonstige Qualifizierungsmaßnahmen (mit Hauszeugnissen oder Zertifikaten)

Berufsfelder:

In folgenden Berufsfeldern werden berufliche Ausbildungen, Anpassungen oder Weiterbildungen angeboten:
  • Bau-, Holz- und Farbtechnik
  • Bekleidung, Textil und Leder
  • Elektro-, IT-Technik und Informatik
  • Ernährung, Gastronomie und Hauswirtschaft
  • Gesundheit und Körperpflege
  • Kaufmännische und Verwaltungsberufe
  • Land- und Forstwirtschaft, Gartenbau
  • Medien, Druck und Papier
  • Metall und Maschinenbau
  • Sozialwesen und Erziehung
  • Techniker, Zeichner und Ingenieure
  • Sonstige Berufe

Formen der Leistungserbringung:
  • in Form von Bausteinen (modularisiert)

Begleitende Hilfen und Fachdienste:
  • Sozialpädagogischer Fachdienst

Angebot für Frauen mit Behinderung und behinderte Menschen mit Kindern:

Teilzeitteilnahme möglich

Externe Links auf Termine und Angebote:

Termin- und Angebotsübersicht im Internet:
https://www.reselve.de/berufliche-rehabilitation/

Spezialisierung / Zielgruppen



Spezialisierung der Gesamteinrichtung:

Die Gesamteinrichtung / das Angebot ist spezialisiert auf Menschen mit folgenden Behinderungsarten:
  • Psychische Behinderung

Aufnahme nur nach besonderer Absprache:

Nicht oder nur nach besonderer Absprache werden aufgenommen: Rehabilitanden und Rehabilitandinnen mit Sinnesbehinderungen, geistiger Behinderung.


Qualitätssicherung



Qualitätsmanagementverfahren:

QMS wird derzeit erarbeitet; Teilnehmerbefragungen werden seit Jahren durchgeführt

Förderpläne:

Die im Rahmen der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erstellten Förderpläne
  • enthalten klar definierte Verantwortlichkeiten
  • werden an der individuellen Entwicklung orientiert fortgeschrieben
  • sind konsequent auf Integration in Beschäftigung ausgerichtet
  • enthalten zur Prävention vereinbarte Aktivitäten


Strukturelle Angaben



Räumlichkeiten:

Die Einrichtung verfügt über eigene Unterrichtsräume, eigene Werkstätten, sonstige eigene Infrastruktur: eigene Sozial- und Sanitärräume.

Die Räumlichkeiten und die Unterrichtsgestaltung sind barrierefrei für Rollstuhlfahrer/innen.

Platzzahl / Gruppengröße:

Insgesamt gibt es 30 Plätze, bezogen auf die besonderen Angebote für Menschen mit Behinderung. Die maximale Gruppengröße liegt bei 30 Personen.

Personal:

Fachpersonal, fest angestellt:
  • Ausbilder/innen: 2
  • Sozialarbeiter/innen / Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen: 3
  • Sonstige Fachkräfte: 1 Verwaltungskraft


Wohnen:

Die Einrichtung bietet keine Internats- oder Wohnungsunterbringung.

Sport und Freizeit:

Exkursionen im Rahmen des Lehrgangs, Ausflüge mit den TeilnehmerInnen

Belegung:

Deutsche Rentenversicherungen Westfalen, Bund, Rheinlandpfalz, Knappschaft-Bahn-See, Arbeitsagentur Siegen/Olpe und Jobcenter Siegen-Wittgenstein, VBG


Selbstdarstellung



Aufgrund der Heterogenität der Gruppe (Ausbildung, Berufserfahrung, Alter) bieten wir eine individuelle berufliche Rehaplanung an (u. a.interne Projekte, Aufschulungen usw.) Die betrieblichen Praktika sind ein sehr wesentlicher Bestandteil.






Referenznummer:

LTA276


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Abklärung der beruflichen Eignung/Arbeitserprobung /
  • ambulante berufliche Rehabilitationseinrichtung /
  • Ambulante berufliche Rehabilitationseinrichtungen /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • Berufliche Anpassung und Weiterbildung /
  • Berufsvorbereitende/-ausbildende Einrichtungen/Angebote /
  • Berufsvorbereitung/Grundausbildung

Schlagworte:
  • ambulante berufliche Rehabilitation /
  • Arbeitserprobung, sonstige Maßnahme /
  • Ausbildungseinrichtung für psychisch kranke Menschen /
  • barrierefrei für Rollstuhlfahrer /
  • Bausteinform /
  • berufliche Integration /
  • berufliche Rehabilitation /
  • berufliche Teilhabe /
  • Eignungsabklärung, sonstige Maßnahme /
  • LTA-Anbieter /
  • Mitglied bei Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation psychisch kranker Menschen (BAG RPK) /
  • modularisierte Leistung /
  • psychische Erkrankung /
  • Qualifizierungsmaßnahme /
  • Qualifizierungsmaßnahme, sonstige /
  • Rehabilitationseinrichtung /
  • vorbereitende Maßnahme, sonstige /
  • wohnortnahe berufliche Rehabilitation /
  • wohnortnahe Rehabilitationseinrichtung


Informationsstand: 17.01.2019