Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

Angaben zum Urteil

Entschädigung aufgrund Benachteiligung wegen der Behinderung bei Stellenbewerbung

Gericht:

ArbG Frankfurt


Aktenzeichen:

17 Ca 8469/02


Urteil vom:

19.02.2003


Grundlage:

SGB IX § 81 Abs. 1 und Abs. 2



Nicht-amtlicher Leitsatz:

Der Verstoß des Arbeitgebers gegen seine Verpflichtung gem. § 81 Abs. 1 Satz 9 SGB IX, unter anderem den schwerbehinderten Bewerber um eine Stelle über die getroffene Entscheidung unter Darlegung der Gründe unverzüglich zu unterrichten, lässt eine Benachteiligung wegen der Behinderung vermuten.


(Anmerkung: Die Berufung gegen dieses Urteil hat durch Vergleich vor dem LAG ihre Erledigung gefunden).

Fortsetzung/Langtext


Quelle:

Behindertenrecht 07/2004



Hinweis:

Einen Fachbeitrag zum Urteil finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/b/B_2006-1...


Referenznummer:

R/R1749


Weitere Informationen

Themen:
  • Arbeitsplatzsuche / Bewerbung /
  • Behinderung und Arbeit /
  • Benachteiligung / Benachteiligungsverbot /
  • Bewerbungsverfahren / Personalauswahl /
  • Neueinstellung / Stellenbesetzung /
  • Pflichten nach SGB IX § 81 Abs. 1

Schlagworte:
  • Ablehnungsgrund /
  • Absage /
  • Arbeitsgerichtsbarkeit /
  • Arbeitslosigkeit /
  • Arbeitsplatz /
  • Arbeitssuche /
  • Auswahl /
  • berufliche Integration /
  • Bewerberauswahl /
  • Bewerbung /
  • Bewerbungsverfahren /
  • Diskriminierung /
  • Diskriminierungsverbot /
  • Entschädigung /
  • Entschädigungsanspruch /
  • Neueinstellung /
  • Prüfungspflicht /
  • Schadensersatzanspruch /
  • Stellenbesetzung /
  • Urteil


Informationsstand: 11.08.2003