Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung - SchwbAV

Zweiter Abschnitt: Förderung der Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben aus Mitteln der Ausgleichsabgabe durch die Integrationsämter
Zweiter Unterabschnitt: Leistungen zur begleitenden Hilfe im Arbeitsleben
II. Leistungen an Arbeitgeber



SchwbAV § 26a Zuschüsse zu den Gebühren bei der Berufsausbildung besonders betroffener schwerbehinderter Jugendlicher und junger Erwachsener



Arbeitgeber, die ohne Beschäftigungspflicht (§ 154 Absatz 1 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch) besonders betroffene schwerbehinderte Menschen zur Berufsausbildung einstellen, können Zuschüsse zu den Gebühren, insbesondere Prüfungsgebühren bei der Berufsausbildung, erhalten.

Stand:

29.03.2017




Referenznummer:

R/RSCHWBAV26a


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Arbeitgeber /
  • Arbeitsleben /
  • Arbeitsplatz /
  • Ausbildungsplatz /
  • Ausgleichsabgabe /
  • Ausgleichsabgabeverordnung /
  • berufliche Integration /
  • Berufsausbildung /
  • Beschäftigung /
  • Beschäftigungspflicht /
  • Beschäftigungsquote /
  • Finanzielle Hilfe /
  • Gebühren /
  • Gesetz /
  • Jugendlicher /
  • Prüfungsgebühren /
  • SchwbAV /
  • Schwerbehindertengesetz /
  • schwerbehinderter Jugendlicher