Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Werkstättenverordnung - WVO

Erster Abschnitt: Fachliche Anforderungen an die Werkstatt für behinderte Menschen



WVO § 1 Grundsatz der einheitlichen Werkstatt



(1) Die Werkstatt für behinderte Menschen (Werkstatt) hat zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass sie die behinderten Menschen im Sinne des § 219 Absatz 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch aus ihrem Einzugsgebiet aufnehmen kann.

(2) Der unterschiedlichen Art der Behinderung und ihren Auswirkungen soll innerhalb der Werkstatt durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Bildung besonderer Gruppen im Berufsbildungs- und Arbeitsbereich, Rechnung getragen werden.

Stand:

29.03.2017




Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RWVO01


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Anforderung /
  • Arbeitsförderung /
  • Ausbildung /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Berufsausbildung /
  • Einzugsgebiet /
  • Gesetz /
  • Grundsatz /
  • Werkstättenverordnung /
  • Werkstatt für behinderte Menschen