Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Werkstättenverordnung - WVO

Erster Abschnitt: Fachliche Anforderungen an die Werkstatt für behinderte Menschen



WVO § 15 Werkstattverbund



(1) Mehrere Werkstätten desselben Trägers oder verschiedener Träger innerhalb eines Einzugsgebiets im Sinne des § 8 Abs. 3 oder mit räumlich zusammenhängenden Einzugsgebieten können zur Erfüllung der Aufgaben einer Werkstatt und der an sie gestellten Anforderungen eine Zusammenarbeit vertraglich vereinbaren (Werkstattverbund).

(2) Ein Werkstattverbund ist anzustreben, wenn im Einzugsgebiet einer Werkstatt zusätzlich eine besondere Werkstatt im Sinne des § 220 Absatz 1 Satz 2 Nummer 2 des Neunten Buches Sozialgesetzbuch für behinderte Menschen mit einer bestimmten Art der Behinderung vorhanden ist.

Stand:

29.03.2017




Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RWVO15


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Anforderung /
  • Arbeitsförderung /
  • Behinderungsart /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Einzugsgebiet /
  • Gesetz /
  • Träger /
  • Werkstättenverordnung /
  • Werkstatt für behinderte Menschen /
  • Werkstattträger /
  • Werkstattverbund /
  • Zusammenarbeit