Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Werkstättenverordnung - WVO

Zweiter Abschnitt: Verfahren zur Anerkennung als Werkstatt für behinderte Menschen



WVO § 18 Antrag



(1) Die Anerkennung ist vom Träger der Werkstatt schriftlich oder elektronisch zu beantragen. Der Antragsteller hat nachzuweisen, dass die Voraussetzungen für die Anerkennung vorliegen.

(2) Die Entscheidung über den Antrag ergeht schriftlich oder elektronisch. Eine Entscheidung soll innerhalb von 3 Monaten seit Antragstellung getroffen werden.

(3) Die Anerkennung erfolgt mit der Auflage, im Geschäftsverkehr auf die Anerkennung als Werkstatt für behinderte Menschen hinzuweisen.

Stand:

29.03.2017




Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

R/RWVO18


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Anerkennung /
  • Anerkennungsantrag /
  • Anerkennungsverfahren /
  • Antrag /
  • Arbeitsförderung /
  • berufliche Rehabilitation /
  • Gesetz /
  • Werkstättenverordnung /
  • Werkstatt für behinderte Menschen /
  • Werkstattträger