Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rehabilitation bewegt!

27. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung vom 26. bis 28. Februar 2018 in München



Sammelwerk / Reihe:

DRV-Schriften: Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium, Band 113


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2018, Sonderausgabe der Zeitschrift 'Deutsche Rentenversicherung', 534 Seiten, ISBN: 978-3-9817814-8-9


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu dem Tagungsband (PDF, 12 MB).


Abstract:


Das Rehabilitationswissenschaftliche Kolloquium ist als Deutscher Kongress für Rehabilitationsforschung das wichtigste Forum für praxisrelevante Ergebnisse zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation. Jährlich nehmen über 1.600 Expertinnen und Experten aus Forschung und Praxis, Medizin, Psychologie und Therapie, Gesundheitsmanagement, Verwaltung und Politik teil. Das 27. Kolloquium 2018 wurde veranstaltet von der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd und der Deutschen Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften (DGRW).

Regelmäßige körperliche Aktivität gilt als integraler Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Das gesundheitsförderliche Potenzial von körperlicher Aktivität wird allerdings nicht ausgeschöpft. Technischer Fortschritt in Beruf, Haushalt und Verkehr hat in den letzten Jahrzehnten zur massiven Reduktion von Bewegung und körperlicher Arbeit geführt. Lebensgewohnheiten und Freizeitverhalten haben sich verändert, so dass viele Menschen sich nicht ausreichend bewegen. Vor diesem Hintergrund wurden zum Beispiel im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums 'Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung' erarbeitet und 2016 veröffentlicht.

Insbesondere chronische Kranke profitieren von regelmäßiger Bewegung. Deshalb nehmen evidenzbasierte bewegungstherapeutische Angebote in der Rehabilitation einen breiten Raum ein. 'Rehabilitation bewegt!' adressiert aber nicht nur Themen wie Bewegungsförderung und Bewegungstherapie. Wir möchten ebenso alle Expertinnen und Experten ansprechen, die durch die Rehabilitation jeden Tag beruflich und persönlich bewegt werden. Auch die Rehabilitation selbst darf nicht stillstehen. Reha-Konzepte und Reha-Strukturen müssen in Bewegung bleiben und stetig fortentwickelt werden.

[Aus: Vorwort der Herausgeberinn]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Einzelne Beiträge des 27. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums




Dokumentart:


Sammelwerk / Tagungsdokumentation / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Bereich Reha-Forschung > Reha-Kolloquium
Homepage: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV7846


Informationsstand: 06.04.2018