Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Detailansicht

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Hindernisfrei in Franken und Rappen

Wie viel kostet hindernisfreies Bauen in der Schweiz?



Autor/in:

Volland, Bettina; Manser, Joe


Herausgeber/in:

Schweizerische Fachstelle für behindertengerechtes Bauen


Quelle:

Zürich: Eigenverlag, 2004, 16 Seiten: PDF


Jahr:

2004



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF)


Abstract:


Sieben von zehn öffentlichen Bauten sind mit einem Rollstuhl nicht benutzbar! Und dies, obwohl das behindertengerechte Bauen seit über einer Generation durch das Gesetz geregelt ist. Andere Bauvorschriften, wie etwa über die Feuerpolizei oder den Zivilschutz, werden genau geprüft und durchgesetzt. Beim hindernisfreien Bauen hingegen scheint es, als würden die Bewilligungsbehörden öfters beide Augen zudrücken.

Warum ist das so? Wie ist es möglich, dass neue Kinosäle gebaut werden, die nur für Fußgänger zugänglich sind? Oder dass beim Umbau eines Restaurants das Rollstuhl-WC 'vergessen' wird? Als Grund führen fehlbare Architekten und Bauherrschaften immer wieder die Kosten an: Es sei zu teuer, für die wenigen Gäste im Rollstuhl ein separates WC einzubauen. Oder: Es sei unverhältnismäßig, sämtliche Wohnungen einer Siedlung hindernisfrei zu planen - einzelne 'Behindertenwohnungen' würden genügen. Vergessen wird dabei, dass das Restaurant bestimmt mehr Gäste im Rollstuhl hätte, wenn diese auch die Toilette benützen könnten. Und dass Menschen mit Behinderung nicht dauernd in ihrer Wohnung sitzen, sondern auch Besuche machen wollen.

Wie viel kostet hindernisfreies Bauen tatsächlich? Diese Frage haben wir in der Nationalfonds-Studie 'Behindertengerechtes Bauen - Vollzugsprobleme im Planungsprozess' unter die Lupe genommen. Analysiert wurden 140 Gebäude der drei Kategorien 'Öffentlich zugängliche Bauten', 'Bauten mit Arbeitsplätzen' und 'Wohnbauten'. Untersucht wurde unter anderem, wie viel bereits heute in hindernisfreies Bauen investiert wird, wie viel hindernisfreies Bauen bei Neubauten kostet und was es kosten würde, die Barrieren in bestehenden Bauten zu entfernen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Schweizerische Fachstelle für behindertengerechtes Bauen
Homepage: https://hindernisfreie-architektur.ch/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4998


Informationsstand: 30.05.2005