Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

Literatur (13)

Suche und Ergebnis eingrenzen

Literatur zur Ansicht auswählen

Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber
1. zur Detailansicht von Betriebsratspraxis von A bis Z
Schoof, Christian
2020

Sammelwerk / Praxishilfe/Ratgeber
2. zur Detailansicht von Arbeitsrecht
Deinert, Olaf; Heuschmid, Johannes; Zwanziger, Bertram [u. a.]
2019

Buch/Monografie
3. zur Detailansicht von Arbeitsunfall 4.0
Aumann, Annemarie
2019

Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber
4. zur Detailansicht von Arbeitszeit und Mitbestimmung von A bis Z
Beckmann, Matthias; Steiner, Regina
2018

Buch/Monografie
5. zur Detailansicht von Digitalisierung und Arbeitsrecht
Däubler, Wolfgang
2018

Graue Literatur / Online-Publikation
6. zur Detailansicht von Branche Bürobetriebe
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
2018

Buch/Monografie
7. zur Detailansicht von Arbeitsschutzgesetz
Pieper, Ralf
2018

Graue Literatur / Online-Publikation
8. zur Detailansicht von Aktionsplan Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
2017

Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation
9. zur Detailansicht von Zukunft der Arbeit: Neue Formen der Arbeit - neue Formen der Prävention
Roscher, Susanne
2016 - Quelle: DGUV Forum

Graue Literatur / Online-Publikation
10. zur Detailansicht von Zeit- und ortsflexibles Arbeiten in Betrieben
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
2015

Graue Literatur / Praxishilfe/Ratgeber / Online-Publikation
11. zur Detailansicht von Flexible Arbeitszeitmodelle
Stippler, Sibylle; Schopen, Anna; Pierenkemper, Sarah [u. a.]
2015

Sammelwerk / Praxishilfe/Ratgeber
12. zur Detailansicht von Arbeitshilfen für den Betriebsrat mit Wahlunterlagen und EBR-Gesetz (Formularbuch)
Däubler, Wolfgang; Kittner, Michael; Klebe, Thomas [u. a.]
2015

Graue Literatur / Online-Publikation
13. zur Detailansicht von Aktionsplan Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
2011