Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

EUTB Zentrum für Kultur und visuelle Kommunikation der Gehörlosen Berlin/Brandenburg e.V.

Wetzlarer Str. 18


14482 Potsdam


Brandenburg


Telefon:
0331 8871307
0331 20076912 (EUTB)

Telefax:
0331 8871319
0331 20125983 (EUTB)

E-Mail:

Homepage:

Weitere Informationen


Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



Das ZFK ist in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen in verschiedenen Bereichen tätig, leistet vielfältige Beratungsarbeit rund um soziale Teilhabe gehörloser Menschen, Bildung, Kultur und Medien und ist Dolmetscherzentrale.

Landesdolmetscherzentrale

Aufgabe der Dolmetscherzentrale ist die Vermittlung von Gebärdensprachdolmetscher/innen und anderen geeigneten Kommunikationshilfen (z. B. Schriftdolmetscher/innen, Kommunikationsassistenten, Oraldolmetscher/innen), Koordinierung und Planung von Einsätzen, Abrechnung der Einsätze mit den Kostenträgern und Auftraggebern.

DGS.video (BITV 2.0 Übersetzungen)

Wir bieten Ihnen einen Allround-Service gemäß der BITV 2.0 (Barrierefreie Informations-Technik Verordnung) an. Das bedeutet: Wir übersetzen die deutsche Laut- undSchriftsprache (z.B. anhand Internet-/Texten oder Filmen) in die Deutsche Gebärdensprache (DGS). Seit den 1990ern übernehmen wir die Erstellung von Gebärdensprachvideos.

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Diese Stelle ist - neben ihren anderen Aufgaben - Beratungsstelle der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB).
Angebote:
Kostenlose Beratung zu allen Fragen der Teilhabe. Zum Beispiel:
  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen, wie beispielsweise einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation und der Zuständigkeit der Rehabilitationsträger.
  • Die Beratung soll Ihnen helfen, dass Sie selbstbestimmt leben können.
  • Zu allen Ihren Fragen rund um das Thema Teilhabe, wie beispielsweise der Teilhabe am Arbeitsleben. Teilhabe am Arbeitsleben heißt, den Arbeitsplatz möglichst erhalten oder eröffnen oder - wenn notwendig - auch neue Berufschancen zu gestalten.
Die EUTB berät Sie nach dem Motto "Eine für alle", das bedeutet, Sie erhalten in jeder EUTB Rat zu Fragen der Rehabilitation und Teilhabe.
Die EUTB berät Sie unabhängig und auf "Augenhöhe", damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können. Und zwar:
  • ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen
  • unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen, oder von Leistungserbringern
  • ergänzend zur Beratung anderer Stellen
Die Beratung in den EUTB soll durch Betroffene für Betroffene erfolgen. Diese Art der Beratung wird als Peer Counseling bezeichnet. Peers nennt man Personen aus einer Gruppe mit gleichen oder ähnlichen Erfahrungen. In den EUTB arbeiten viele Peer-Beraterinnen und Peer-Berater, die selbst mit einer Behinderung leben. Sie können in einer vertrauensvollen Atmosphäre alle Themen offen mit Ihnen besprechen.
Die Grundlage der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung wurde mit dem Bundesteilhabegesetz geschaffen. Die EUTB wird auf Grundlage des § 32 Neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.
(Infotext: Fachstelle Teilhabeberatung)






Referenznummer:

R/AD6838


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • allgemeine Beratungsstelle /
  • Angebote für Hörbehinderte und Gehörlose /
  • Barrierefreiheit/Wohnen/Bauen /
  • Behinderungsübergreifende Interessenvertretung /
  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung - EUTB /
  • Gebärdensprachdolmetscher/-in /
  • Hilfs- und Serviceangebote /
  • Hilfs- und Servicedienst /
  • Peer Counseling

Schlagworte:
  • barrierefreies Internet /
  • Barrierefreiheit /
  • Beratung /
  • Beratungsstelle /
  • Deutsche Gebärdensprache /
  • Dolmetscher /
  • Dolmetscherzentrale /
  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung /
  • EUTB /
  • Fingeralphabet /
  • Gebärdensprachdolmetscher /
  • Gebärdensprache /
  • Gebärdensprachvideo /
  • Gehörlosigkeit /
  • Hörbehinderung /
  • Lautsprache /
  • LBG /
  • Peer Counseling /
  • Teilhabeberatung /
  • Vermittlung /
  • Webdesign


Informationsstand: 26.02.2019