Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Adressen blättern

  • Kontakt

Adressangaben

ISA - Initiative sinnvolle Arbeit

In der Knuwische 37


49179 Ostercappeln


Niedersachsen


Telefon:
05476 2149860

Telefax:
05476 2149856

E-Mail:

Homepage:

Informationen




Eigendarstellung / Auszug:



ISA möchte Menschen mit Unterstützungsbedarf zu dem ihnen entsprechenden Arbeitsplatz verhelfen, an dem sie geachtet und wertgeschätzt werden. Durch intensives Begleiten und Einarbeiten in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes (Jobcoaching), soll dieses Ziel erreicht werden.
Für die unterschiedlichen Zielgruppen haben wir folgende differenzierte Angebote:
Betrieblicher Berufsbildungsbereich
Integrationspraktikum
Individuelle Eingliederung


Für Arbeitgeber

Wir arbeiten mit jungen Menschen, die einen sehr mutigen Weg beschreiten. Aufgrund ihrer Diagnostik haben sie die Zuweisung zu einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) erhalten. Sie haben sich jedoch dazu entschieden, ein weitgehend "normales" Leben führen zu wollen und demzufolge in einem "richtigen" Betrieb zu arbeiten.

Qualifizierung vor Ort - mehr als ein Praktikum:
Im Eingangsverfahren des ISA Berufsbildungs-Konzeptes werden Interessen und Fähigkeiten unserer jungen Mitarbeiter festgestellt. Diese sind Grundlage für die Auswahl geeigneter Betriebe. Neben einer hohen persönlichen Motivation, bringt ein ISA-Teilnehmer seinen Berufsbegleiter (Jobcoach) mit in den Betrieb. Durch unsere Arbeitsbegleitung können wir den jungen Menschen zu der Sicherheit an ihrem Arbeitsplatz verhelfen, die sie benötigen um dem Arbeitsfeld gewachsen zu sein. Im Rahmen der Begleitung übernehmen wir die fachliche Anleitung und Einarbeitung und bemühen uns parallel um die soziale Eingliederung in bestehende Betriebsstrukturen. Zu unseren Aufgaben zählt auch die Entwicklung geeigneter Hilfsmittel für den Arbeitsplatz.

Nach dem Motto erst platzieren - dann qualifizieren findet die Einarbeitung unmittelbar im Betrieb statt und wir orientieren uns direkt an den realen betrieblichen Gegebenheiten. Ziel ist in jedem Fall, ein Höchstmaß an Selbstständigkeit zu erreichen und den Praktikanten über die geleistete Arbeit zu Akzeptanz und Wertschätzung am Arbeitsplatz zu verhelfen. Im Laufe des fortschreitenden Verselbständigungsprozesses ziehen wir uns, in Absprache mit dem Betrieb und unserem begleiteten Mitarbeiter, Zug um Zug aus dem Coaching zurück. Selbstverständlich intensivieren wir unsere Begleitung jederzeit, wenn dieses nötig sein sollte.

Betriebliche Eingliederung - Besondere, inklusive Arbeitsplätze:
Ein Einstieg erfolgt in der Regel im Rahmen einer kostenneutralen Arbeitserprobung. Die Dauer der betrieblichen Eingliederung kann je nach Angebotsform, von 3 Monaten bis zu 2 Jahren und mehr betragen. Im Rahmen einer ersten Arbeitserprobung ermöglichen Sie Menschen mit Behinderung, einen Einblick in ein neues Arbeitsfeld und in einen neuen Sozialraum. Sofern unser Mitarbeiter über sein Engagement und seine Leistungsfähigkeit zu Akzeptanz und Wertschätzung in ihrem Betrieb gelangen sollte, werden wir mit Ihnen gemeinsam überlegen, ob und wie daraus ein dauerhafter Arbeitsplatz gestaltet werden kann. Bezüglich möglicher finanzieller und personeller Unterstützungsleistungen bei der Einrichtung von dauerhaften Arbeitsplätzen beraten wir Sie gerne. Die Selbstbestimmung und das Wohlbefinden unserer besonderen Mitarbeiter sind unsere Hauptanliegen.

Gleichrangig werden wir uns bemühen, Ihre betrieblichen Interessen zu berücksichtigen. Wir möchten als Bereicherung und nicht als Belastung erlebt werden. Unser vorrangiges Ziel ist es nicht, schnelle, zählbare Erfolge zu erreichen. Im Rahmen nachhaltiger Sicherung werden wir uns deshalb darum bemühen, Ihnen auch längerfristig als verlässlicher Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.






Referenznummer:

R/ADkn2226


Weitere Informationen

Adressgruppen:
  • Arbeit/Beschäftigung /
  • Aus- und Weiterbildung /
  • berufsvorbereitende/-ausbildende Einrichtung /
  • Berufsvorbereitende/-ausbildende Einrichtungen/Angebote /
  • betriebliches Arbeitstraining/Jobcoaching /
  • Betriebsnahe Dienstleister/Angebote /
  • Individuelle betriebliche Qualifizierung /
  • Unterstützte Beschäftigung

Schlagworte:
  • Beratung /
  • berufliche Integration /
  • Bildungsanbieter (sonstige) /
  • individuelle betriebliche Qualifizierung /
  • Jobcoaching /
  • Lernbehinderung /
  • unterstützte Beschäftigung


Informationsstand: 25.02.2019