Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Vorbereitung auf die Reha: Was wissen die Rehabilitanden über die Rehabilitation - Kenntnisstand, Zugangswege und Optimierungsstrategien

Die mehrteilige explorative und Interventionsstudie untersucht folgende

Hypothesen:

1. Rehabilitanden sind vor der Reha nur unzureichend über Themen informiert, die von Experten und ihnen selbst für relevant gehalten werden.
2. Existierende Informationsquellen sind nicht ausreichend patientenorientiert (erreichbar, verständlich, nützlich).
3. Es lassen sich Formen und Wege der Informierung entwickeln, die bei den Rehabilitanden zu mehr Kenntnissen, angemessenen Zielen und zu mehr Zufriedenheit führen.

Methode:
(1) Mit Hilfe von Fokusgruppen aus Experten und Rehabilitanden werden die Anforderungen an ein angemessenes Rehawissen definiert. Auf dieser Grundlage wird ein Wissensfragebogen entwickelt, der einer Stichprobe von orthopädischen Rehabilitanden bei Beginn der Rehamaßnahme vorgelegt wird. Benutzte Zugangswege und Bewertung der erhaltenen Informationen werden erfragt.
(2) Vorhandene Informationsmedien werden von trainierten Klinikern bewertet.
(3) Existierende Infomaterialien werden optimiert, weitere innovative, audiovisuelle und interaktive (Internet) neu entwickelt und in einem experimentellen Design überprüft.

Nutzen:

Optimiertes Material könnte z. B. bei Hausärzten oder Gemeinsamen Servicestellen ausgelegt werden. Ein Reha-Internetportal könnte von der Rentenversicherung weiter betrieben werden. Rehakliniken könnten Infomaterial versenden auf weitere Quellen hinweisen oder vorbereitende Veranstaltungen für künftige Rehabilitanden durchführen u. a. m.



Beginn:

01.01.2011


Abschluss:

31.12.2013


Art:

Gefördertes Projekt / Wissenschaftliche Arbeit / Studie


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125249


Informationsstand: 21.04.2011