Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Rehabilitationsnachsorge - Optimierung und Transfer des 'neuen Credo'

Fragestellungen:

Das Projekt schließt direkt an sein Vorgängerprojekt 'Rehabilitationsnachsorge - ein neues Credo für Rehabilitationskliniken' an und hat insgesamt drei Hauptfragestellungen:

1. Wie lassen sich die Interventionsstrategien gemäß des 'neuen Credo' aus Sicht der Betroffenen und des beteiligten medizinischen Personals und hinsichtlich deren Präferenzen optimieren?
2. Lassen sich durch die intensivierten Nachsorgestrategien auch nach 24 Monaten noch signifikante, klinisch bedeutsame Effekte für die Interventionsgruppe erzielen?
3. Wie und wie gut lässt sich das 'neue Credo' auf die psychosomatische Rehabilitation übertragen (Feasibility-Studie)?

Projektbeschreibung:

Das Projekt untergliedert sich in drei Studienteile:
1. Entwicklung und Evaluation optimierter Interventionsstrategien (Mixed-Methods-Studie: Fokusgruppen und kontrollierte prospektive Studie mit schriftlicher Befragung zu drei Messzeitpunkten),
2. Überprüfung der Langzeiteffekte durch eine 24-Monats-Katamnese (schriftliche Befragung) und
3. Erprobung des Transfers des 'neuen Credo' in die Psychosomatik (Mixed-Methods-Studie, Fokusgruppen und unkontrollierte Beobachtungsstudie mit schriftlicher Befragung).

Ziele:

Ziele des Projekts sind die Optimierung medizinischer Rehabilitationsmaßnahmen und deren Langzeiterfolge sowie die Erprobung des Transfer der im Vorgängerprojekt entwickelten Nachsorgestrategie 'neues Credo' in andere Indikationsbereiche.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt. Die ICF ist kein ausdrücklicher Forschungsgegenstand, wird aber im Vorhaben genutzt, z.B. durch den Einsatz ICF-basierter Instrumente / Skalen zur Beschreibung von Untersuchungsvariablen, Verlaufsdokumentation, Ergebnismessung etc.



Beginn:

01.01.2011


Abschluss:

31.12.2013


Art:

Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung



Weitere Informationen


Abstract

Rehabilitation aftercare - optimization and transfer of the "new Credo"

Objectives: The project is closely related to the previous study "Rehabilitation aftercare - a new Credo for rehabilitation clinics”. It includes three main topics: 1. Optimizing the intervention strategies of the new credo to improve effects with respect to patient outcomes and to improve the implementation of ‘new Credo' in rehabilitation settings, respectively; 2. Evaluating longterm effects (24 months after medical rehabilitation) of rehabilitation patients who participated in previous study and 3. Transfering the new credo to the psychosomatic rehabilitation setting (feasibility study).

Description: The project consists of three parts. First is the development and evaluation of optimized intervention strategies (mixed methods study: focus groups and controlled prospective study with three measuring times). Second is the examination of long term effects 24 months after medical rehabilitation. Third is the transfer and evaluation of the new Credo into the psychosomatic rehabilitation setting (mixed methods study: focus groups and uncontrolled observational study with measurements at three time points).

Aims of the study are improvement of medical rehabilitation and its long-term effects and transfer of rehabilitation aftercare concept to other indications.


Referenznummer:

R/FO125260


Informationsstand: 29.06.2017