Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

move On

Zielgruppe I:
Schüler/innen der Abgangsklassen, die von der Berufsberatung, dem Integrationsfachdienst, den Berufseinstiegsbegleitern der moveo gGmbH und den Integrationsfachkräften der Bildungsträger begleitet werden.

Zielgruppe II:
Ehemalige Auszubildende aus überbetrieblichen Einrichtungen, die durch die Berater/innen der Arbeitsagentur sowie bis zu einem Jahr nach Ausbildungsabschluss vom Integrationsdienst des jeweiligen Bildungsträgers beraten werden.

Zielgruppe III:
Langzeitarbeitslose Menschen mit Behinderung werden von den JobCentern der Kommunen sowie vom Integrationsfachdienst betreut.

Workcamps für die Zielgruppe I:
In den Workcamps steht das gemeinsame Planen, Organisieren und Umsetzen im Vordergrund. Je nach Berufswunsch und körperlichen Möglichkeiten werden planerische, kaufmännische, handwerkliche Aufgaben etc. übernommen. Gesamtdauer: sechs Wochen innerhalb der NRW-Sommerferien, damit allen Teilnehmern gegebenenfalls im Anschluss an den Auslandsaufenthalt die Aufnahme einer dualen oder überbetrieblichen Ausbildung zum Ausbildungsstichtag möglich ist.

Praktika für die Zielgruppen II und III:
Die Praktika sind angelegt als eine praktische Arbeitserfahrung in vorher zu definierenden Arbeits- und Aufgabenbereichen in den von den Teilnehmern erlernten Berufen. Durchschnittliche Praktikumsdauer: Sieben Wochen mit der Option der individuellen Verlängerung. Berücksichtigung der persönlichen Bedarfe und Verpflichtungen der Teilnehmer (zum Beispiel Familie).

Es geht darum, die Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Flexibilität, Mobilität, Toleranz und Eigenverantwortung zu vergrößern. Weiterhin verfolgen die Mobilitätsmaßnahmen das Ziel, die Englischkenntnisse zu vertiefen. Sie sollen ebenso das Verständnis für unterschiedliche Kulturen und die globalen Zusammenhänge verdeutlichen.

Während des IdA-Projekts sind zwei transnationale Austausche der deutschen Akteure ins Ausland und drei Rückaustausche der transnationalen Partner nach Deutschland geplant. Die Fahrten der deutschen Akteure sind so terminiert, dass sie jeweils im Zeitraum des Auslandsaufenthalts einer der drei Zielgruppen liegen. Die Akteure aus Deutschland und den Gastländern erhalten einen umfassenden Einblick in die IdA-Teilprojekte und die Arbeit mit den unterschiedlichen Zielgruppen.

An den transnationalen Austauschen nehmen die Projektpartner, Vertreter der Selbsthilfeorganisationen und Interessenverbände sowie Vertreter von Behörden teil.

Gegenstand der Austausche sollen unter anderem sein:

- Erfahrungsaustausch mit den Fachkräften vor Ort
- Besichtigung von Integrationsunternehmen oder vergleichbaren Strukturen
- Treffen mit Vertretern wissenschaftlicher Institute
- Analyse von Struktur und Organisation der Arbeitsvermittlung in den Zielländern
- Systematische Analyse der Ausgangssituationen im Ländervergleich
- Benchmarking
- Expertenreferate der transnationalen Partnerorganisationen

Die Tellus Group Limited in England hat Sprachschulen in Plymouth and Portsmouth. Sie verfügt über ein großes Netzwerk an Kooperationsbetrieben, in denen die Praktikanten berufliche Erfahrungen sammeln können.
Die Centro Studi in Italien qualifiziert im Berufsausbildungsbereich benachteiligte Menschen mit dem Ziel, den Erhalt von Arbeitsplätzen zu sichern und zu unterstützen.
Der karriere club in Österreich begleitet und unterstützt Menschen im Ausbildungs-, Beratungs- und Trainingsbereich. Seit mehreren Jahren führt er EU-Projekte durch und arbeitet mit verschiedenen Trägern in Europa zusammen.


Quelle: Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Homepage IdA - Integration durch Austausch, http://www.ida.de



Beginn:

01.04.2011


Abschluss:

30.06.2014


Art:

Gefördertes Projekt / Transnationales Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)

Europäischer Sozialfonds



Weitere Informationen


Abstract

move On - the IdA-Project

WHAT DOES "IDA" MEAN?
- IdA stands for "Integration by Exchange"
- It´s a program of the Federal Institute for Employment and European Social Fund (ESF), http://www.ida.de
- Purpose: increasing of the employment opportunities of disabled people with qualifying temporary employment abroad (Work camps, Internships)

TARGETGROUPS
Disabled people who are able to work in the first labour market. There is no limitation to certain handicaps or a particular degree of disability.
1. adolescents in change of school / apprenticeship: graduates from regular and special schools
2. jobsearching adults between apprenticeship and employment: graduates at company level or intercompany level corporation
3. jobsearching adults

THE NATIONAL PARTNERS
- Project management: moveo non-profit Ltd.
- Project partners: Josefsheim Bigge non-profit Ltd., Julie-Postel non-profit Ltd.
- Strategic partners (labour market experts): employment agency, jobcentre, rural district, Regional Agency, Agency for integration, BIV (interest representations for disabled people)

THE TRANSNATIONAL PARTNERS
- Italy: Centro Studi Opera Don Calabria, Ferrara
- Austria: karriere club, Wien
- Great Britain: Tellus Group, Plymouth

INTERNSHIP OR WORKCAMP
- 7 weeks in the host country
- to improve the working skills
- to improve the personal development
- to overcome language barriers
- to acquire intercultural competences
- to improve the integration in a regular employment

EXAMPLE: EXECUTION OF A STAY ABROAD
Target group
- 11 participants, selection on basis of application documents and job interviews in agreement with labour market partners
Preparation
6 week preparation at moveo in Germany
- competence-clearing
- intercultural training, language training, regional studies
- preparation of the stay abroad
- preparation concerning the profession / internship
Residence
- 7-week stay abroad with an opportunity to extend: first week language training, 6 weeks internship
- or 6-week stay abroad: first week language training, 5 weeks work camp
- Accompanied by a German social pedagogue and visits from the project managers if re-quired
Post processing
4-week post processing
- Evaluation of the stay abroad
- Participants draw up a report of their experience
- Presentation of the experience acquired abroad for the German labour market experts
- Supporting the participant in getting a job
- Informing enterprises and sensitize them for disabled employees

ABOUT MOVEO
- A non-confessional, non-party and non-profit organization
- Established in 2003, more than 20 employees
- The concept contains four fields: labour, learning, culture and social actions
- Supplies for public services, job-searching adolescents and adults, commercial enterprises and private people
- The focus of our work is directed to job-related qualifications and integration into the labour market
- We are member of a holding with stakes also in a "Personal and Computer School” and an organization for disabled children and adolescents


Referenznummer:

R/FO125369


Informationsstand: 14.04.2020