Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Constraint-Induced Aphasie Therapie bei Schlaganfallpatienten im subakuten Stadium

Pulvermüller und Mitarbeiter haben die Constraint-Induced Movement Therapy an die Therapie chronischer Aphasie-Patienten adaptiert. In einer randomisierten, kontrollierten Studie konnten sie die deutliche Überlegenheit dieser Constraint-Induced Aphasia Therapy (CIAT) gegenüber einer in Deutschland weit verbreiteten Standardtherapie bei Aphasie-Patienten im chronischen Stadium (> 1 Jahr nach akutem Ereignis) nachweisen. Eine methodische Schwäche dieser Studie besteht darin, dass die Kontrollgruppe nicht nur eine inhaltlich andere Therapie, sondern zusätzlich auch eine andere zeitliche Verteilung der Therapien erhalten hat. In einer randomisierten, kontrollierten Studie sollen daher die wirksamen Elemente der CIAT herausgearbeitet und deren Wirksamkeit auch im subakuten Stadium überprüft werden.



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Das Projekt hat keinen ICF-Bezug. Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.03.2009


Abschluss:

31.12.2012


Art:

Eigenprojekt / Wissenschaftliche Arbeit / Studie



Weitere Informationen


Abstract

Constraint-induced aphasia therapy (CIAT) in chronic stroke patients

Pulvermueller and co-workers adapted the principles of constraint-induced movement therapy to the aphasia-therapy of chronic stroke patients. In a RCT they could show the benefit of this therapy compared with standard aphasia-therapy. A short-coming of this study is that the groups not only have different kinds of therapy but also a different time schedule. In a randomized controlled study we want to identify the effective components of CIAT and to the proof the efficiency in the sub-acute state after stroke.


Referenznummer:

R/FO125438


Informationsstand: 14.09.2012