Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Evaluation der modellhaften Einführung von Patientenschulungsprogrammen für die pneumologische Rehabilitation

Patientenschulung bei Asthma bronchiale stellt einen wichtigen Therapiebaustein im Rahmen stationärer pneumologischer Rehabilitation dar. Der flächendeckende Einsatz in pneumologischen Rehabilitationskliniken gilt bislang als unbefriedigend. Der Prozess der Einführung eines evaluierten Asthma-Schulungsprogramms in Reha-Kliniken wird analysiert. Untersucht wurde der Implementierungsprozess sowie die routinemäßige Durchführung des Programms hinsichtlich des zeitlichen und sonstigen Aufwandes sowie möglicher Schwierigkeiten und Hindernisse in drei Kliniken. Aus gesundheitsökonomischer Sicht wurden die wahrgenommenen strukturellen, organisatorischen und externen Rahmenbedingungen sowie die daraus entstandenen Hemmnisse und Hürden bei der Implementierung in ihren Auswirkungen auf die Kosten analysiert. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter und Patienten mit der Implementierung wurde ebenfalls berücksichtigt, auch wenn diese nicht monetär bewertet wurde.

Die Erfassung des Implementierungsprozesses erfolgte mittels qualitativer Methoden wie strukturierter Interviews und Dokumentationsbögen. Die gesundheitsökonomische Evaluation bezog sich auf die Kosten aus dem Zeitaufwand. Die Einführung des Schulungsprogramms wurde in den beteiligten Kliniken vorwiegend durch eine nicht ausreichende Personaldecke (zu wenig Ärzte, Psychologen zur Bildung eines Schulungsteams) und Anlaufschwierigkeiten in der Therapieplangestaltung, z. B. Umplanung freier Zeitschienen für die Schulung, erschwert. Die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und Patienten kann jedoch mit gut bis sehr gut bewertet werden. Insgesamt verursachte das Schulungsprogramm Kosten in Höhe von 97 € pro Patient, wobei die Kosten der Probephase mit 60 € höher ausfielen als die der Routinephase (37 € pro Patient).



Bezug des Projekts zur internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF):
Der bio-psycho-soziale Ansatz der ICF bildet einen konzeptionellen Bezugsrahmen für das Projekt.



Beginn:

01.02.2005


Abschluss:

31.07.2007


Art:

Gefördertes Projekt / Wissenschaftliche Arbeit


Kostenträger:


Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125510


Informationsstand: 20.11.2018