Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Projekt IBIS - Integration von Menschen mit Behinderung in die Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Intention:

Das Projekt will die Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e. V. für die aktive Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben sensibilisieren und deren Beschäftigungsquote nach dem SGB IX (Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung) steigern. Dazu sollen Arbeitsstellen in den Einrichtungen und Diensten der Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e. V. geschaffen werden. Beispielsweise könnte eine Person mit geistiger Behinderung im hauswirtschaftlichen Bereich in einer Altenpflegeeinrichtung mitarbeiten oder eine Person, die mit Hilfe eines Rollstuhls mobil ist, in der Verwaltung eines Krankenhauses eingesetzt werden.

Ziele:

- Einrichtung von 50 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen und 10 Ausbildungsplätzen für Menschen mit Behinderung
- Sensibilisierung für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben in den Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes
- Information, Beratung und Betreuung der Mitgliedsorganisationen zur Einstellung von Menschen mit Behinderung in den Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln
- Vernetzung von Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes und arbeitsmarktpolitischen Akteuren, zum Beispiel die Agentur für Arbeit oder der Integrationsfachdienst

Zielgruppen:

- Personalverantwortliche Leitungskräfte in den Mitgliedsorganisationen des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.V.
- Menschen mit Behinderung nach dem SGB IX (§ 2 - Behinderung)
- Fachpublikum aus dem Bereich Sozial- und Arbeitsmarktpolitik, der Freien Wohlfahrtsverbände, Fachverbände, Landschaftsverbände und der Agenturen für Arbeit sowie der Sonderpädagogik

Aufgaben:

- Ansprechpartner für Informationen zur Einrichtung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung
- Begleitung der Mitgliedsorganisationen bei der Einrichtung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung
- Analyse von Stellenprofilen und Aufgabengebieten hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung
- Beratung bei der Akquise von Finanzmitteln zur Einrichtung von Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderung
- Entwicklung einer Handreichung zur Einstellung von Menschen mit Behinderung in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft
- Weiterentwicklung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft



Beginn:

01.04.2011


Abschluss:

31.03.2014


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Annemarie und Helmut Börner-Stiftung

Caritas Stiftung Heinz Kröly

Kämpgen Stiftung

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125553


Informationsstand: 29.11.2019