Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Barrierefrei in Erwerbstätigkeit in Stuttgart

Im Rahmen des Projekts 'Barrierefrei in Erwerbstätigkeit in Stuttgart' wurden/werden neuartige Maßnahmen mit verschiedenen Zielgruppen und Zielen umgesetzt.

"SB-Check" - Träger: pro.Di und BFW Schömberg
Laufzeit: 30.05.2016-12.05.2017
Zielgruppe: Erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit einer Schwerbehinderung / Gleichstellung, die eine Perspektive auf dem Arbeitsmarkt suchen

Die Maßnahme bestand aus drei aufeinander aufbauenden Modulen. In Modul A wurden die Hard Skills der Teilnehmenden erfasst. Modul B war als Kompetenztag gestaltet. Es wurden die Soft Skills mittels eines Fragebogens erfasst. Mit einer Gruppenübung konnte neben der Selbstwahrnehmung auch eine Fremdwahrnehmung in das individuelle Profil aufgenommen werden. Modul C umfasste 16 Wochen und bot u. a. Einzel- und Gruppencoaching zur Aktivierung. Ziel war es, innerhalb von Modul C ein Praktikum zu machen und dann im Anschluss in den Arbeitsmarkt integriert zu werden. Zum Methodenmix gehörte u. a. das Element 'Outward Bound', das das 'In-Bewegung-Kommen' der Teilnehmenden positiv verstärken sollte. Nachhaltigkeit: die Maßnahme "SB-Check" soll in einen AVGS-Gutschein umgewandelt werden und in das Portfolio des Jobcenters Stuttgart aufgenommen werden.

"injob" - Träger: GSM Training & Integration
Laufzeit: 27.12.2016-31.12.2017
Zielgruppe: Erwerbstätige Leistungsberechtigte mit einer Schwerbehinderung / Gleichstellung, die ihre Erwerbstätigkeit stabilisieren oder aufstocken wollen oder die einen Abbruch ihrer Beschäftigung verhindern wollen

Die Maßnahme "injob" bot den Teilnehmenden ein sehr flexibles Einzelcoaching, mit dem Ziel, die Erwerbstätigkeit der Teilnehmenden zu stabilisieren, zu erhöhen oder einen Abbruch der Beschäftigung zu verhindern. Die Teilnehmenden konnten die ihnen wichtigen Themen ins Coaching einbringen, denn die Lösung diverser Probleme und Fragestellungen durch eine sozialpädagogische Begleitung kann zu einer Stabilisierung der Beschäftigung beitragen, gerade weil die Teilnehmenden oft mit zahlreichen Hemmnissen in das Coaching kamen. Das Coaching umfasste z. B. folgende Themen: Markt- und Kompetenzanalyse, Unterstützung bei der Stellenrecherche, emotionale Stabilisierung, Aufbau einer intrinsischen Motivation für den Veränderungsprozess etc. Das Besondere an der Maßnahme 'injob' war die Flexibilität hinsichtlich Ort, Zeit, Dauer und konkretem Thema des Einzelcoachings.

"Inklusionsberatung" der IHK Region Stuttgart
Laufzeit 01.05.2015 - 30.04.2018
Zielgruppe: Arbeitgeber

Die IHK Region Stuttgart sensibilisiert Firmen für die Belange von Menschen mit Behinderung als Arbeitnehmende. Angebote der Inklusionsberatung sind: Konkrete Fallberatung, Veranstaltungen, Akquise von Praktikumsplätzen, Durchführung von Arbeitskreisen, Messen und Aktionen zum Thema Berufliche Inklusion, Schulungen von Nachwuchsführungskräften und Netzwerkarbeit. In der Arbeit der Inklusionsberatung wird deutlich, wie wichtig die Information und Beratung der Arbeitgeber ist und wie wichtig es ist, dass diese niederschwellig geschieht.



Beginn:

01.05.2015


Abschluss:

30.04.2018


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - gefördert aus Mitteln des Ausgleichsfonds
Programm der Bundesregierung zur "intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen"
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMAS



Weitere Informationen


Abstract

Barrier-free into Employment in Stuttgart

The project "Barrier-free into Employment in Stuttgart” consists / consisted of three novel activities with different target-groups and intentions.

"SB-Check” - Institutions: pro.Di and BFW Schömberg
Duration: 2015/05/01-2017/05/12
Target-Group: employable beneficiaries with severe disability who want to work (again)
The activity consisted of three consecutive modules. In module A, hard skills of the beneficiary were registered. In module B, soft skills were registered and a group activity took place for gaining awareness of others. Module C lasted 16 weeks and offered individual and group coaching in order to activate the participants. The aim was that the participants started an internship within the duration of the module, so that they could be integrated into the workforce afterwards.

"injob” - Institution: GSM Training & Integration
Duration: 2016/12/27-2017/12/31
Target-Group: Employed beneficiaries with severe disability who want to stabilize their employment, augment their employment or prevent an end of their employment
"injob" offered a very flexible one-on-one coaching aimed at stabilizing the beneficiary's employment, augmenting the employment or preventing an end of the employment. The participants could introduce their personal or social concerns since solving these problems can further stabilize an employment. Many of the participants brought along a variety of barriers and obstacles. Flexibility concerning location, time and duration as well as content of the coaching were the specifics of "injob”.

"Inklusionsberatung” - Institution: IHK Region Stuttgart
Duration: 2015/05/01-2018/04/30
Target-group: Employers
The Chamber of Commerce and Industry of the Stuttgart Region sensitizes companies for the interests of disabled persons as employees. The Inclusion Counseling offers: events and fairs, acquisition of internships and company counseling as well as activities with subjects such as professional inclusion, training for young professionals and networking. It highlights how important it is for companies to offer information and counseling. Moreover: this offer has to be a low-threshold service.


Referenznummer:

R/FO125658


Informationsstand: 29.11.2019