Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Integration durch intensives Jobtraining am Arbeitsplatz - InTrain2Job

Ziel des Projektes ist die nachhaltige Integration der Zielgruppe in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Zielgruppe sind arbeitslos gemeldete bzw. von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen mit Schwerbehinderung, mit anerkanntem Schwerbehindertenstatus und ihnen gleichgestellte Personen. Förderfähig sind Teilnehmer ohne laufendes medizinisches oder berufliches Reha-Verfahren im Alter von 25 bis 55 Jahren.

Insgesamt werden 120 Teilnehmer das Projekt durchlaufen: 60 Teilnehmer aus dem Rechtskreis SGB II und 60 Teilnehmer aus dem Rechtskreis SGB III.
Das Projekt ist keine Qualifizierungsmaßnahme oder Kenntnisvermittlung.

Das Projekt gliedert sich in folgende Projektphasen:

Vorbereitungsphase:
Diese dient der gezielten Initiierung von passgenauen Arbeitsplätzen und dem Aufbau eines tragfähigen Arbeitgebernetzwerks durch die FAW.
Intensivphase:
Die Jobtrainer erstellen in dieser Phase auf Grundlage bestehender Unterlagen, biographischer Daten und Gesprächen mit den Teilnehmern ein branchenbezogenes Tätigkeits- und Fähigkeitsprofil. Basierend auf dem Eignungsprofil versucht der Netzwerkmanager einen möglichst passgenauen Betrieb zu finden.
Betriebliche Erprobungs- und Trainingsphase:
Ziel dieser Phase ist die Übernahme der Teilnehmer in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis durch geeignete Betriebe. Die Bereitschaft der Arbeitgeber zur Gestaltung eines Arbeitsplatzes unter Berücksichtigung der jeweiligen Behinderung und behindertenspezifischen Besonderheiten ist ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Betriebes. Nach sechs Monaten soll im Idealfall der Teilnehmer in den ersten Arbeitsmarkt integriert sein.
Stabilisierungs- und Nachbetreuungsphase:
Nach Aufnahme der Tätigkeit erfolgt eine dreimonatige Nachbetreuungsphase zur Stabilisierung und Nachhaltigkeit der Beschäftigung.



Beginn:

01.02.2016


Abschluss:

31.10.2017


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - gefördert aus Mitteln des Ausgleichsfonds
Programm der Bundesregierung zur "intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen"
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMAS



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125724


Informationsstand: 07.04.2016