Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

ESB - Eingliederung schwerbehinderter Menschen Bergstraße

Projektziele:

1. Die nachhaltige Integration schwerbehinderter Langzeitarbeitsloser in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.
2. Eine Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen.
3. Ein langlebiges Netzwerk.

Zielgruppe:

Zielgruppe sind Arbeitslose mit Schwerbehinderung im Kreis Bergstraße (30 TN; max. Teilnahmedauer von 12 Monaten); ein laufender und rechtskreisübergreifender Projekteinstieg ist möglich.

Idee:
Die Idee ist, dass jeder etwas kann.

Innovation:
Der Schwerpunkt Gesundheit wird ergänzt durch Arbeitgeberorganisation (nachhaltige Ansprache, Beratung und Nachbetreuung von Unternehmen) und der Dialog zwischen Arbeitgebern und Menschen mit Schwerbehinderung initiiert.

Ablauf:
1. Feststellungsphase :
Medizinisch /psychologische Anamnese, Potenzialanalyse und Orientierungsgespräche durch interdisziplinäres Team (Arzt, Psychologe, Gesundheitscoach und Jobcoach), Erstellen eines Arbeitsplans.

2. Umsetzungsphase:
Verwirklichung des Arbeitsplans durch individuelles und intensives Coaching in den Bereichen Gesundheit und Beruf sowohl in Einzel- als auch in Gruppengesprächen.

3. Integrationsphase:
Sammeln praktischer Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt durch beispielsweise Praxisjobs; nach erfolgreicher Integration auch eine Nachbetreuung zur Stabilisierung des Beschäftigungsverhältnisses.

Parallel dazu finden mit dem Team 14-tägig Fallkonferenzen statt, in denen jeder Teilnehmende in seinen Fortschritten und Schwierigkeiten besprochen wird. Ziele, Handlungsempfehlungen etc. werden mit den Teilnehmenden und den Bedürfnissen der potentiellen Arbeitgeber abgestimmt. Hier wird eine arbeitsmarktbezogene Denkweise mit der Beachtung gesundheitlicher Einschränkungen verknüpft. Die erarbeiteten Ergebnisse werden in dem Arbeitsplan laufend aktualisiert.

Das können die Teilnehmenden erwarten:
  • lange Einzelgesprächszeiten
  • intensiver Betreuungsschlüssel
  • ausführliche Potenzialanalyse
  • individuelle IT-Schulungen und andere Informationsangebote
  • spezielle Einrichtung (PC, Möbel, Tastatur etc.); Barrierefreiheit
  • Austauschmöglichkeit mit Arbeitgebern und anderen schwerbehinderten Menschen



Beginn:

01.11.2016


Abschluss:

31.10.2019


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) - gefördert aus Mitteln des Ausgleichsfonds
Programm der Bundesregierung zur "intensivierten Eingliederung und Beratung von schwerbehinderten Menschen"
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. - DLR Projektträger des BMAS



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125760


Informationsstand: 03.04.2020