Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

agt-forum: arbeit.gesundheit.teilhabe - Teilhabehaus Bonn

Im Teilhabehaus Bonn wird ein niedrigschwelliges und rechtskreisübergreifendes Netzwerk- und Unterstützungssystem eingerichtet. Speziell qualifizierte Beratungsfachkräfte (Gesundheitslotsen) des Jobcenters werden eng verzahnt mit Reha-Trägern, Wohlfahrtsverbänden und Leistungsanbietern bedarfsgerechte Leistungsprozesse und Angebote entwickeln, erproben und verstetigen. Dabei steht im Vordergrund die Verknüpfung von Arbeits- und Gesundheitsförderung zur Stabilisierung und Verbesserung der akuten gesundheitlichen Situation und zur Erhöhung der Motivation mit dem Ziel der Verbesserung von beruflicher und sozialer Teilhabe.

Im Projektverlauf werden etwa 3.375 Menschen insbesondere mit psychischen Erkrankungen und/oder Suchterkrankungen betreut. Neben intensiver individueller Ansprache und Beratung werden Angebote zur Stärkung der Selbsthilfepotentiale der Zielgruppe erprobt. Darüber hinaus wird ein eng abgestimmter direkter Zugang zu passgenauen Unterstützungsangeboten der Kooperationspartner inklusive erweiterter ärztlicher Diagnostik ermöglicht.

Die Innovation liegt in einer neuen Organisationsform der kurzen Wege und der abgestimmten Zusammenarbeit mit regionalen Partnern aus dem sozialen Bereich; alle präsent unter einem Dach. Die Partner bieten durch unterschiedliche Alleinstellungsmerkmale verschiedene niedrigschwellige Angebote für die Zielgruppe. Im Teilhabehaus Bonn wird so eine hohe fachliche Kompetenz gebündelt und neue Leistungsprozesse können etabliert werden, um Leistungen der Arbeits- und Gesundheitsförderung zu verknüpfen.



Beginn:

01.01.2020


Abschluss:

31.12.2024


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS); Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro"



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125905


Informationsstand: 05.03.2020