Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

PRO AKTIV - Teilhabe gestalten - Arbeitsfähigkeit erhalten!

Gemeinsam mit den Teilnehmenden! Neues zu denken und ausprobieren. Eine zentrale Rolle spielt die Neuschaffung von "Lotsenstellen" in den beiden Jobcentern. Als "Kümmerer" erkennen sie die individuellen Bedürfnisse der Projektteilnehmenden und entwickeln gemeinsam mit ihnen einen individualisierten Hilfe-/ Fahrplan. Mit internen und externen Unterstützungspartnern wird der Gesundheitszustand des/der Teilnehmenden stabilisiert. Es wird ressourcenorientiert ausschließlich in den Bereichen unterstützt und qualifiziert, die der/die Teilnehmende auf seinem/ihrem individuellen Weg der gesundheitlichen und sozialen Stabilisation benötigt. Hilfe zur Selbsthilfe, das Kennenlernen von Selbsthilfeeinrichtungen, Probetraining im Sportverein bis hin zur Heranführung an ein Ehrenamt zur kulturellen und sozialen Teilhabe runden das Hilfeangebot ab. Der Lotse/die Lotsin hilft den Teilnehmenden bei der Selbstorganisation, stärkt Selbstmotivation und Engagement. Ist die Gesundheit stabil(er), ist der/die Teilnehmende motiviert und engagiert sich den Anforderungen einer Arbeitsplatzsuche zu stellen, so wird der individuelle Hilfeplan um die Kontaktaufnahme zu eigens eingesetzten und für das Modellprojekt geschulten Experten für die Arbeitsvermittlung ergänzt. Die Arbeitsvermittlung berät die Teilnehmenden nicht nur im Hinblick auf Arbeitsaufnahme, sondern informiert individuell über einen gesundheitlich angemessenen Arbeitsplatz.



Beginn:

01.01.2020


Abschluss:

31.12.2024


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS); Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro"



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO125929


Informationsstand: 02.04.2020