Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Ganzheitliche berufliche Rehabilitation Erwachsener (GbRE)

Bei dem Vorhaben handelt es sich um ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt. Sein Ziel ist es, ein Design für die ganzheitliche, handlungsorientierte Gestaltung von beruflicher Rehabilitation zu entwickeln und zu evaluieren. In den beteiligten 24 Rehabilitationseinrichtungen wird dazu jeweils ein Lehrgang im Rahmen des Projektes betreut. Im Lernprozeß werden solche Verfahren verstärkt genutzt, die den Teilnehmern größere Entscheidungsräume und möglichst praxisnahe Erfahrungen auf den Dimensionen Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Selbstkompetenz bieten. Ausbilder, Psychologische, Sozialer und Medizinischer Dienst bringen ihre jeweilige Professionalität in ein Reha-Team ein, das für die Betreuung der Lerngruppe zuständig ist. In einem Weiterbildungsprogramm mit einem hohen Anteil an gruppenbezogener und individueller Selbstqualifizierung lernen die Mitglieder der Reha-Teams erforderliche Methoden um in enger Kooperation miteinander die Lernprozesse der Rehabilitanden zielgerecht zu fördern. Die wissenschaftliche Begleitung unterstützt diesen Prozeß und bringt dazu auch Erkenntnisse ein, die im Laufe des Projektes unter Anwendung von Evaluationsmethoden gewonnen wurden.



Beginn:

01.01.1995


Abschluss:

31.12.1998


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


23 deutsche Berufsförderungswerke und das
Berufsförderungszentrum Essen



Weitere Informationen


Abstract

Total Vocational Rehabilitation of Adults

'GbRE' (Total Vocational Rehabilitation of Adults) is a nationwide research and development project in co-
operation with 24 institutions (Berufsförderungswerke) which specialise in vocational retraining for physically and/or mentally handicapped adults. It's objective is to develop and to implement a design of vocational rehabilitation that focuses on the whole relevant potential of a person. Thereby it answers the need for complex qualifications in the modern world of work. Beyond specialized knowledge and skills work situations demand integration of social and self-competence. To achieve the qualifications needed, trainers, psychologist, social worker, and physician co-operate closely and systematically in the learning process of one training group. The teams themselves are trained in a variety of arrangements with a high degree of self-
qualification. The project is continuously evaluated in an action research process.


Referenznummer:

R/FO2029


Informationsstand: 20.12.2019