Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

NAMOS-Neckargemünd Ausbildungsmodulsystem als EU-Projekt nach dem Horizon-Förderprogramm

Zielgruppe:

Körperbehinderte Jugendliche mit dem Ausbildungsziel Industrieelektroniker, Gerätetechnik.

Ziele:

* Heranführung der Rehabilitanden an ihr Leistungsoptimum im Rahmen individueller Förderkonzepte.
* Untergliederung der Ausbildung in Module inhaltlicher, zeitlicher und räumlicher Verzahnung von Theorie und Praxis
* Verbesserung der Praxisnähe durch betriebliche Ausbildungsabschnitte
* Integration eines Arbeitserziehers in die Werkstatt.

Konzeption:
* Überwindung der starren Grenzziehung zwischen anerkannten Ausbildungsgängen und Sonderregelungen
* Untergliederung der Module/Lerneinheiten in Bausteine und Lernstufen, die auf Basis 'betrieblicher Handlungen' erstellt werden. Die Qualifikationen des Ausbildungsrahmenplans sind im Gesamtmodulplan enthalten.

Didaktisch-methodischer Ansatz: Lern- und Handlungsregulationstheorie (nach Nodellversuch MOMB)

Materialien (in Arbeit):
* Konzeption als Handbuch
* Modulunterlagen

Ergebnisse:

* Neue Impulse für die Gestaltung von Lerneinheiten, insbesondere für eine konsequente Handlungsorientierung in Theorie und Praxis
* Bewusstheit und Klarheit für ein konsequentes lernwirksames Handeln wurde geschaffen.
* Differenzierungsmöglichkeiten für eine Individualisierung der Ausbildung werden erkannt und angewendet.

Anmerkungen:
Die NAMOS-Konzeption ist Grundlage für die Teilnahme am BIBB-Modellversuch über die Ausbildung und Umschulung Behinderter in Elektroberufen, Laufzeit bis 2001/01. Hinsichtlich der konzeptionellen Weiterentwicklung besteht eine enge Zusammenarbeit sowie gegenseitiger Austausch mit dem BBW Bigge. (EU-Projekt BAUKON).



Beginn:

01.09.1995


Abschluss:

31.12.2000


Art:

Transnationales Projekt



Weitere Informationen


Abstract

NAMOS-Neckargemünd training module system as an EU project according to the Horizon support programme

Target groups:
Physically disabled teenagers with the training targets industrial electronics, tool technician.

Aims:
* Leading the rehabilitants towards their optimum performance in the context of individual support concepts.
* Organising the training into modules of content, temporal and spatial networking of theory and practice
* Improving the practice orientation by operational training sections
* Integration of a job trainer in the workshop.

Concept:
* Overcoming the rigid setting of boundaries between recognised training courses and special regulations * Organising the modules/teaching contents into block units and learning steps which are developed on the basis of 'operational actions.' The qualifications of the training framework plan are contained in the complete module plan.

Didactic-methodological approach: Learning and action regulation theories (according to the pilot project MOMB)

Materials (in progress):
* Concept as guidebook
* Module papers

Results:
* New impulses for the organisation of teaching units in particular for consistant action orientation in theory and practice
* Confidence and clarity for consistent effective learning action was created.
* Differentiation possibilities for an individualisation of the training is recognised and applied.

Remarks:
The NAMOS concept is the basis for the participation in the BIBB pilot project about the training and retraining of the disabled in the electric professions, duration until 2001/01. With respect to the conceptual further development there is a close cooperation as well as mutual exchange with the Vocational Training Centre Bigge, Germany. (EU project BAUKON).


Referenznummer:

R/FO2143


Informationsstand: 20.12.2019