Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Begleitforschung zur Evaluation und Weiterentwicklung des Modellvorhabens MMC Multi-Media-Center Bonn, Berlin und Zwickau

Das Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung fördert das MMC - Multi-Media-Center Bonn als Modellvorhaben. Ziel der sozialwissenschaftlichen Begleitforschung soll sein, Konzepte zu entwickeln, die die Öffentlichkeitswirksamkeit und den Bekanntheitsgrad des MMC als Studien-, Medien- und Internet-Cafe für Behinderte und Nichtbehinderte steigern. Vorgeschlagen wird ein umfassender Aktionsforschungsansatz, der nicht nur soziographisch spezifizierbares Nachfrageverhalten ('Besucherprofilanalyse') in seiner zeitabhängigen Veränderlichkeit konstatiert (Panel-Untersuchung), sondern entsprechende Befunde aktiv in die Anpassung des MMC-Angebotes an veränderliche Bedarfs- und Interessenlagen einbindet und diese Bedarfsanpassungen evaluiert. Die Evaluation soll eventuelle Akzeptanzprobleme des MMC-Angebotes identifizieren und analysieren und davon ausgehend entsprechende Angebotsmodifikationen initiieren. Dabei werden die Angebotsmodifikationen im Rahmen partizipativer Systemdesigns durch behinderte und nichtbehinderte MMC-Besucher evaluiert. Methodisch stehen hierbei (halb-) standardisierte schriftliche Befragung und Interviews im Vordergrund. Die Ergebnisse der Evaluation werden in halbjährlichen Validierungsreports dokumentiert, die an den Projektträger und den Beirat des MMC weitergeleitet werden. In Abstimmung mit dem Projektträger sollte der Beirat dann entscheiden, welche vorgeschlagenen Angebotsmodifikationen seitens des MMC umgesetzt und einer nachfolgenden Evaluation unterzogen werden, um sowohl technologischen Entwicklungstrends als auch dem sich zunehmend ausdifferenzierenden Angebot an Internetdienstleistungen Rechnung zu tragen.



Beginn:

01.01.2001


Abschluss:

31.12.2004


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung, BMGS
(Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO2468


Informationsstand: 13.03.2001