Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Stationäre Dermatologische Rehabilitation

Voraussetzung für eine dermatologische Rehabilitation ist unter anderem eine personelle und apparativ-technische Qualifikation unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen an die Rehabilitation. Die gegenwärtige Phase des zunehmenden wirtschaftlichen Drucks auf die Sozial- und Gesundheitssysteme zwingt die Kostenträger nicht nur zu einschneidenden Einsparungen bei den Ausgaben für die Durchführung von stationären Reha-Maßnahmen, sondern wird zwangsläufig zu höheren Anforderungen an die stationären Einrichtungen führen.

Aufgabe:
Unter Berücksichtigung der eingangs skizzierten Problemanalyse sollen Kriterien für die personell und apparativ-technische Ausstattung einer dermatologischen Reha-Klinik aufgestellt (Strukturqualität) sowie erste Vorschläge zur Durchführung qualitätssichernder Maßnahmen in der stationären dermatologischen Rehabilitation gemacht werden.



Beginn:

01.01.1999


Abschluss:

31.12.2002


Art:

Eigenprojekt



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO2764


Informationsstand: 14.12.2004