Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

PerSpeQtive - Personenzentrierte Förderung, Spezifische Angebote, Qualifizierung, Individuelle Maßnahmen

Zielgruppe:

* Schülerinnen und Schüler aus 'Sonderschulen für Geistigbehinderte'
* Arbeitslose behinderte und/oder psychisch kranke Frauen und Männer (bis 45 Jahre) mit und ohne Schwerbehindertenausweis
* Frauen und Männer, die in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) beschäftigt sind und eine Arbeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt anstreben

Methoden / Inhalte:
* Beratung, Lebens- und Berufswegeplanung
* individuelle Organisation von inhaltlichem und zeitlichem Ablauf
* berufliche Praktika
* Einzeltraining und Seminare: Training kognitiver Kompetenzen, Training sozialer Kompetenzen, Frauenseminare, Bewerbungstraining, Mobilitätstraining, Training von Medienkompetenzen, Internetseminar für Frauen, Unterstützung zur Bewältigung der theoretischen Führerscheinprüfung

Projektziel:

* Berufliche Orientierung
* Erlangung einer Arbeitsreife
* Erhöhte Vermittlungschancen durch individuelle personenzentrierte Förderung
* Durch Unterstützung und Beratung können bekannte Pfade verlassen und Neues ausprobiert werden, bis hin zum 'training on the job'.
* Gebrauch vom Wunsch- und Wahlrecht, Selbstbestimmung
* Befähigung, auch Hemmnisse außerhalb der Arbeit aus dem Weg zu räumen
* Weiterentwicklung und persönlichen Rückhalt innerhalb des Projekts
* individuelle berufliche Eingliederung, d. h. KlientIn ist bei Maßnahmeende am jeweils richtigen Platz im Arbeitsleben



Beginn:

01.01.2003


Abschluss:

31.12.2005


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Europäische Gemeinschaft (EG)
Europäischer Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO2870


Informationsstand: 14.03.2018