Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Einfluss der Muskeldehnung auf durch transkranielle Magnetstimulation evozierte Potentiale der oberen Extremität bei Gesunden und Schlaganfallpatienten

Schlaganfallpatienten zeigen im Vergleich zu Gesunden eine überproportionale Kraftminderung in Positionen mit deutlich verkürzten Ellenbogenflexoren bzw. -extensoren. Offenbar sind Schlaganfallpatienten nicht in der Lage, die physiologischerweise stattfindende Kompensation der Kraftminderung bei verkürzter Muskellänge durch vermehrte Rekrutierung motorischer Einheiten zu generieren. Die Ursache dieser fehlenden Kompensation ist unbekannt. In einer Querschnittsstudie soll daher der Einfluß der Dehnung der auf das Ellenbogengelenk wirkenden Muskeln auf die Stärke des durch transkranielle Magnetstimulation evozierten motorischen Potentials bei Gesunden und Schlaganfallpatienten untersucht werden.



Beginn:

01.09.2003


Abschluss:

28.02.2004


Art:

Eigenprojekt



Weitere Informationen


Abstract

Influence of muscle stretch on potentials evoked by transcranial magnetic stimulation in the upper limb in healthy subjects and stroke patients

Stroke patients have a higher force deficit in positions with shortened flexors or extensors of the elbow compared to healthy subjects. Obviously, stroke patients are unable to compensate the force deficit in a shortened muscle by an increasing recruitment of motor units. The reasons for the lacking compensation are still unknown. Therefore, we investigate the influence of muscle stretch on by transcranial magnetic stimulation evoked potentials in the upper limb in healthy subjects and stroke patients.


Referenznummer:

R/FO2886


Informationsstand: 19.06.2017