Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Praxisorientierte Verknüpfung von physiotherapeutischer Behandlung mit personenbezogener Beratung

Ziel dieses modellhaften Projektes ist es, Ansätze zu finden, wie die Lücke zwischen betriebsärztlicher/sicherheitstechnischer Betreuung und kurativer Behandlung unter Berücksichtigung der individuellen Beschwerden geschlossen werden kann. Neben der qualifizierten physiotherapeutischen/ krankengymnastischen Behandlung erfolgt eine Beurteilung der Arbeitsbedingungen. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für eine praxisgerechte individuelle Beratung von Beschäftigten/Patienten mit Beschwerden des Muskel-Skelett-Systems. Schwerpunkte dieser Beratung sind Hilfe zur Selbsthilfe der Betroffenen, Hinweise zur ergonomischen Gestaltung und zum gesundheitsgerechten Bewegungsverhalten.

Das Projekt wird mit 300 Beschäftigten durchgeführt, betreut von 16 Praxen für Physiotherapie/ Krankengymnastik mit integrierter Ergonomieberatung.



Beginn:

01.09.2003


Abschluss:

31.01.2004


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA)

Inititative Neue Qualität der Arbeit (INQA)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3124


Informationsstand: 20.08.2019