Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Betriebliches Arbeitstraining

Kooperationsprojekt zwischen der ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH und sieben Werkstätten für behinderte Menschen im Arbeitsagentur-Bezirk Nürnberg.
Es bietet Werkstattbeschäftigten und SonderschulabgängerInnen die Chance, Erfahrungen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu sammeln. Ziel ist die Vermittlung in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Die hohe Vermittlungsquote von 77 Prozent in 2004 wurde auch durch das besondere Konzept der Arbeitsbegleitung möglich. Die behinderten TeilnehmerInnen werden während der ersten Zeit direkt im Betrieb von sog. Jobcoachs unterstützt. Die 1:1-Betreuung im Betrieb durch die Jobcoachs dauert so lange, bis die TeilnehmerInnen und die KollegInnen vor Ort die Gewissheit haben, dass der bzw. die behinderte PraktikantIn die Arbeit überwiegend alleine erledigen kann. Nach dieser Phase finden weiterhin regelmäßige Betriebsbesuche durch die Jobcoachs statt, die individuell auf die Erfordernisse der TeilnehmerInnen sowie des Betriebes abgestimmt werden. Daneben findet wöchentlich ein sog. Projekttag statt, an dem arbeitsrelevante Themen bearbeitet werden und der den TeilnehmerInnen untereinander einen Austausch ermöglicht.


Art:

Modellprojekt



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3190


Informationsstand: 09.12.2013