Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Erfassung von Aktivitätseinschränkungen und Teilhabestörungen bei Diabetes durch die Betroffenen zur Einschätzung ihres Rehabedarfs - Konstruktion eines Fragebogens

Es soll ein Fragebogeninstrument konstruiert werden, das in erster Linie das Ausmaß von Aktivitätseinschränkungen und Teilhabestörungen von Diabetikern durch die subjektive Einschätzung der Betroffenen misst. Voruntersuchungen (Zillessen et al. 2004) geben Hinweise auf die Möglichkeit einer solchen Messung.
Der Itempool soll über Experteninterviews generiert werden. Er wird zunächst einer Stichprobe von 80 Diabetikern vorgelegt. Es erfolgen Itemanalyse und Itemselektion.

Bei der Itemselektion sollen auch solche Items Berücksichtigung finden, die über die Art des Rehabedarfs Auskunft geben können. Die interne Konsistenz wird bestimmt. Als erster Schritt einer Validierung werden die gebildeten Skalen gleichzeitig mit konkurrenten Verfahren und der Erhebung demographischer Daten 320 Diabetikern vorgelegt. Diese Stichprobe umfasst vier Cluster und wird so gezogen, dass sowohl ein festgelegter Anteil von einem Drittel Typ-1-Diabetiker als auch ein Anteil an ambulanten Patienten von einem Viertel enthalten ist. Die Auswertung der gewonnenen Daten erfolgt hauptsächlich korrelativ und faktorenanalytisch. Bestimmt werden sollen die interne Konsistenz, die Faktorstruktur der Skalen Aktivität und Teilhabe sowie Hinweise auf die Konstruktvalidität durch die Stärke des Zusammenhanges mit den vorgelegten konkurrenten Skalen.

In einer Folgestudie soll zunächst geklärt werden, in welchem Zusammenhang die gemessenen Dimensionen mit dem Rehaerfolg stehen. Ziel ist es, einen Beitrag zur Messung von Rehabedarf zu leisten, die eine bedarfsorientiertere und zielgenauere Reha-Zuweisung ermöglicht.



Beginn:

01.01.2005


Abschluss:

31.12.2007


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Rheinland

Refonet



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3215


Informationsstand: 21.06.2018