Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

ZUKUNFT - EDV für schwerbehinderte ArbeitnehmerInnen

Menschen der Zielgruppe sollen durch behinderungsgerechte Anpassungsqualifizierungen im EDV Bereich auf veränderten Anforderungen an ihren Arbeitsplätzen vorbereitet werden. Das Projekt sichert und verbessert die Beschäftigungsfähigkeit der Zielgruppe, erhöht die Teilnahme an der beruflichen Bildung während des gesamten Lebens und steigert ihre Akzeptanz bei Hamburger Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern.

Für junge Menschen, die an Einstiegsqualifizierungen oder berufsorientierenden Maßnahmen teilnehmen, wird der Zugang zu Beschäftigung verbessert. Bei den älteren Beschäftigten mit Schwerbehinderung liegt das Ziel im Wesentlichen in der Sicherung ihrer bestehenden Beschäftigungsfähigkeit. Dazu werden Anpassungsqualifikationen durchgeführt, umfassende flankierende Maßnahmen zur Vorbereitung auf absehbare technologische Veränderungen eingeleitet, die über den derzeitigen Bedarf hinausgehen und so zum Erhalt der Motivation zum "lebenslangem Lernen" beitragen.

Zu Beginn einer Maßnahme ist in allen Fällen die Ermittlung des individuellen Schulungsbedarfes bzw. im Bedarfsfall ein voranzustellendes Profiling vorgesehen. Die Schulung findet in Einzelunterricht und in Kleingruppen statt. Im Falle einer Gruppenbildung ist deren Zusammensetzung überwiegend behinderungsspezifisch und bedarfsgerecht ausgerichtet. Die Schulungsinhalte orientieren sich bei den Erwerbstätigen an den arbeitsplatzspezifischen Anforderungen. Im Falle fehlender Eingangsqualifikationen werden diese in Form propädeutischer Basisvermittlung der eigentlichen Schulung vorangestellt.



Beginn:

01.01.2011


Abschluss:

31.12.2013


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Europäischer Sozialfonds
Integrationsamt Hamburg (der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3225


Informationsstand: 29.11.2019