Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Kompatibilität von IFIP und QuasiDok

Die IFIP-Evaluation wies nach, dass eine Weiterentwicklung des Instruments zwingend notwendig ist. Das überarbeitete, bzw. neu konstruierte Instrument sollte standardisiert, kriteriengeleitet, ökonomisch, effizient, leicht verständlich sein und darüber hinaus den psychometrischen Gütekriterien entsprechen. Für die genaue Dokumentation des gesamten Rehabilitationsverlaufes bietet es sich an, verschiedene Module für die jeweiligen Prozesse zu entwickeln, die im Folgenden unter der Bezeichnung Qualitätssicherungsmodule zur Dokumentation (QuasiDok) zusammengefasst werden. Der IFIP umfasst die Stammdaten, den Förderbedarf mit den dazugehörigen Zielvereinbarungen und zwei Integrationskonzepte.

QuasiDok umfasst bisher vier Module. Das Stammdaten-Modul (StaMo) wird zu Beginn der Maßnahme ausgefüllt. Im Anschluss daran soll das Profil-Modul (ProMo) mehrfach interdisziplinär während der Ausbildung eingesetzt werden und beinhaltet die individuellen und leistungsbezogenen Aspekte der Leistungsberechtigten. Für eine genaue Dokumentation und Beurteilung des Praktikums kann das Praktikums-Modul (PraMo) als Interviewleitfaden eingesetzt werden. Um die Vermittlungsaktivitäten stärker zu akzeptieren und zu bewerten, soll das Vermittlungs-Modul (VerMo) zu einem relativ frühen Maßnahmenzeitpunkt Einsatz finden.

Durch den Einsatz dieser vier Module besteht eine Kompatibilität mit dem konventionellen IFIP und mit Hilfe von QuasiDok können standardisierte Vergleiche zwischen Leistungsberechtigten und Maßnahmen gezogen werden.


Art:

Wissenschaftliche Arbeit



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3266


Informationsstand: 19.09.2017