Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Modellversuch zur beruflichen Qualifizierung lernbehinderter junger Menschen mit ADHS in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation

Zielgruppe:

In Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation werden junge Menschen mit besonderem Förderbedarf intensiv unterstützt, um ihnen eine berufliche Qualifizierung zu ermöglichen und eine dauerhafte Eingliederung in Beruf und Gesellschaft zu bewirken.
Eine diagnostische Untergruppe innerhalb des genannten Personenkreises stellen lernbehinderte junge Menschen mit ADHS dar, für die spezifische Maßnahmen vonnöten sind, um diese Vorgabe zu erreichen.

Ziel:

Erfassung der für eine effektive Förderung und Eingliederung erforderlichen Rahmenbedingungen, Förderungsschwerpunkte und -methoden in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation und Evaluation ihrer Effektivität. Daraus soll eine Handreichung ('best practice') mit wissenschaftlich fundierten Förderkonzepten für den alltäglichen Umgang mit lernbehinderten jungen Menschen mit ADHS in der beruflichen Rehabilitation entstehen.

Kooperation:
Der Modellversuch wird in Zusammenarbeit der beiden Berufsbildungswerke Waiblingen und Lingen durchgeführt. In die Kooperationsarbeit werden bundesweit 10 Berufsbildungswerke einbezogen, die mit lernbehinderten jungen Menschen arbeiten. Die Projektleitung ist im BBW Waiblingen angesiedelt. Die Durchführung des Modellversuchs wird wissenschaftlich begleitet.



Beginn:

01.05.2004


Abschluss:

31.05.2008


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
(vorher Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung, BMGS)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3278


Informationsstand: 10.11.2014