Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

KompAs - Kompetentes Altern sichern

Gesundheit ist ein wesentlicher Aspekt der Lebensqualität im Alter. Auch bei Menschen mit geistiger Behinderung im Alter steht sie ganz oben auf der Werteliste und soll daher im Fokus des vorliegenden Modellversuchs liegen. Ebenfalls soll die inzwischen ausreichend wissenschaftlich belegte präventive und rehabilitative Wirkung von regelmäßiger geeigneter körperlicher Aktivität für die Gesundheit genutzt werden.
Bewegungsförderung - so ist die Hypothese - stützt neben einer Verbesserung bzw. einem Erhalt der körperlichen Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit im Alter auch den Erhalt der Selbständigkeit. Damit sind wiederum psychosoziale Veränderungen verbunden, die zu einer verbesserten Lebensqualität beitragen können. Leider widmen sich bislang keine Konzepte diesen Zusammenhängen in Bezug auf die Zielgruppe der Menschen mit lebenslangen geistigen und körperlichen Behinderungen an der Schwelle zum Alter.
Die vorliegende Kooperationsstudie will diese Lücke schließen, indem sie prüft, inwiefern sich durch ein für die spezifische Zielgruppe geeignetes und gemeinsam mit ihnen entwickeltes praxisnahes Bewegungsprogramm die Chancen verbessern, zusätzliche Beeinträchtigungen und Sekundärerkrankungen zu vermeiden, lange Jahre gesund zu altern und die Lebensqualität zu steigern.

Das Projekt verfolgt in seiner Zielsetzung und den Verfahren eine Doppelstrategie:

1. Praktische Ebene: Programm zur gesundheitlichen Prävention für Erwachsene (ProPEr) Vor dem Hintergrund der variablen Lebenschancen und Lebenserfahrungen sowie der individuellen Kompetenzen, Unterstützungsbedarfe und Bedürfnisse wird ein auf die kognitiven und körperlichen Voraussetzungen der Teilnehmer abgestimmtes Bewegungsprogramm entwickelt und über den Zeitraum von einem Jahr durchgeführt.

2. Theoretische Ebene: Kompetentes Altern sichern (KompAs) Mit KompAs geht die Entwicklung eines Verfahrens einher, das die Qualität des Programms ProPEr multiperspektivisch betrachtet, erprobt und sichert (Nutzen) und zu seiner Wirksamkeit beiträgt (Akzeptanz und Verbreitung). Im Mittelpunkt steht die Evaluation, ob das Bewegungsprogramm für die Zielgruppe geeignet ist. Weiterhin soll seine Effektivität in Hinblick auf ein adäquates Gesundheitsverhalten sowie psycho-physische Veränderungen der Probanden in einer Reihe von Workshops gemeinsam mit ihnen überprüft und dokumentiert werden. Schließlich wird das Programm ProPEr auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse modularisiert und in Bezug auf die Zielsetzungen optimiert.



Beginn:

01.04.2004


Abschluss:

31.03.2006


Art:

Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Robert-Bosch-Stiftung



Weitere Informationen


Abstract

KompAs - Assuring competent ageing

Pilot scheme to guarantee and further health by developing and testing a programme of preventive health treatment for adults (ProPEr)

Health as an important aspect of quality of life in old age as well as for elderly people with mental disabilities is focussed in the present study. It is well known that well-being and quality of life are associated to regular physical activity.
Regular exercise supports the improvement or maintenance of physical mobility and performance. Enhanced physical fitness can increase the independence of the elderly and psychosocial changes may lead to a better quality of life. So far, there is still a lack of an evaluated concept of an exercise programme for aged persons with mental disabilities. Therefore, the aim of the present study is the development and evaluation of an adapted exercise programme to avoid additional impairments, to assure healthy ageing and to increase the quality of life.

Both in intention and method the project pursues a double strategy:

- The practical approach: Programme of preventive health treatment for adults (ProPEr) Against the background of different situations and experiences in life as well as individual competence, necessity of support and need, a programme of physical exercise which meets the cognitive and physical conditions of the participants is developed and carried out over a period of one year.

- The theoretical approach: Assuring competent ageing ( KompAs) With KompAs a method is developed that looks at the quality of the ProPEr programme from different perspectives. KompAs is supposed to test it, guarantee its usefulness and contribute to its effectiveness (acceptance and distribution). So the main focus of KompAs is evaluation: Is the programme of physical exercise suitable for the target group? Furthermore, its effectiveness is to be checked concerning the behaviour of the participants regarding their health, as well as psycho-physical changes. This is to be checked and documented together with the participants in a series of workshops. Finally the ProPEr programme will be modified according to the findings and optimized regarding its intention.


Referenznummer:

R/FO3282


Informationsstand: 06.12.2019