Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Integrationscoach (PIC)

Geistig behinderte Schülerinnen und Schüler der Werkstufe sowie Schülerinnen und Schüler von Förderschulen mit besonderem Unterstützungsbedarf werden von einem Integrationscoach des Integrationsfachdienstes unterstützt, eine Tätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu finden.
Zentraler Ansatz des Projekts ist die Netzwerkarbeit. Eine wichtige Aufgabe ist deshalb, die Kooperation und Vernetzung der Hilfsangebote von Integrationsfachdienst, Sonderschule, Agentur für Arbeit und Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) vor Ort anzuregen und zu fördern.
Der Integrationscoach erarbeitet mit der Schülerin oder dem Schüler individuell das ganz persönliche Fähigkeits-, Leistungs- und Interessenprofil und sucht einen entsprechenden Praktikums-, Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Schüler und Eltern erhalten rechtzeitig Anregungen und Informationen zu in Frage kommenden Tätigkeiten, die in solchen Praktika erprobt werden können. Die jungen Männer und Frauen werden im Betrieb von ihrem Integrationscoach begleitet und können außerdem von speziellen Trainings, etwa zur Sozialkompetenz, profitieren.
Besonderen Wert wird auf die Zusammenarbeit mit Lehrern, Familie und Freunden der jungen Leute gelegt, denn ein tragfähiges soziales Netz ist die Voraussetzung für das dauerhafte Gelingen von Integration.



Beginn:

10.01.2005


Abschluss:

31.12.2007


Art:

Modellprojekt / Gefördertes Projekt


Kostenträger:


Europäischer Sozialfonds der Europäischen Union



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3312


Informationsstand: 03.01.2020