Inhalt

Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Konzept- und Kompetenzentwicklung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement - Gestaltung von Aufgaben und Rollen betrieblicher und überbetrieblicher Akteure

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege beteiligte sich an der Initiative »job - Jobs ohne Barrieren« mit dem Projekt 'Konzept- und Kompetenzentwicklung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement - Gestaltung von Aufgaben und Rollen betrieblicher und überbetrieblicher Akteure'.

Ziel des Projekts war es, ein Konzept für ein Dienstleistungsangebot der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege ( BGW) zur Implementierung und Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagements für Betriebe unterschiedlicher Größenordnung und Gewerbezweige zu erstellen. Dazu war das Projekt in vier Teilprojekte untergliedert. In den jeweiligen Teilprojekten wurden Eingliederungsprogramme entworfen und auf Wirksamkeit überprüft.

Ziele des Projektes waren:
- ein Konzept eines Dienstleistungsangebotes der BGW zur Implementierung und Durchführung des betrieblichen Eingliederungsmanagements für zugehörige Betriebe der BGW;
- die Erprobung und Evaluierung des Konzepts in Betrieben mit weniger als 20 Beschäftigten (Kleinstbetriebe), mit 20 bis 100 Beschäftigten ( Kleinbetriebe), mit 100 bis 500 Beschäftigten ( mittelgroße Betriebe) und mehr als 500 Beschäftigten (Großbetriebe);
- Vorstellung, Diskussion und ggf. Überarbeitung des Konzepts in anderen Regionen in Veranstaltungen mit Betrieben und überbetrieblichen Institutionen und Akteuren;
- die Erstellung einer Informations- und Handlungshilfe für die betrieblichen Akteure;
- die Erarbeitung eines Handbuchs (Praxisleitfadens);
- die Entwicklung und Erprobung eines Beratungsseminars;
- die Weiterentwicklung der koordinierten und kooperativen Zusammenarbeit der BGW mit anderen Sozialleistungs- und Rehabilitationsträgern;
- die Bildung und Erprobung eines sozialversicherungssystemübergreifenden Netzwerks, insbesondere unter Einbeziehung der örtlichen gemeinsamen Servicestellen und Integrationsämter.



Beginn:

01.01.2006


Abschluss:

31.12.2006


Art:

Gefördertes Projekt / Modellprojekt


Kostenträger:


Initiative 'job - Jobs ohne Barrieren' (gefördert aus dem Europäischen Sozialfonds)



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3316


Informationsstand: 20.08.2019