Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Entwicklung und Evaluation eines Behandlungskonzeptes 'Medizinische Rehabilitation von Bezieher/innen von Arbeitslosengeld II'

Ziele und Fragestellungen:

Ziel des Projektes ist die inhaltliche Konzeption sowie die formative und summative Evaluation eines Rehabilitationskonzeptes für rehabilitationsbedürftige ALG II-Empfänger. Damit soll insbesondere die spezifische, berufliche Problemlage dieser Patientengruppe bereits in der medizinischen Rehabilitation angemessen berücksichtigt werden.

Studiendesign und Methoden:

Das Projekt beinhaltet drei Teilabschnitte:

1. Spezifizierung des Rehabilitationsbedarfs der Zielgruppe zur Weiterentwicklung des Behandlungskonzepts: In zwei Querschnitterhebungen werden mündliche und schriftliche Versichertenbefragungen bei konsekutiven Zeitstichproben von Antragstellern auf medizinische Rehabilitationsleistungen mit ALG II-Bezug bei der Deutschen Rentenversicherung Unterfranken durchgeführt. Als Zielparameter werden der funktionale Gesundheitsstatus, die subjektive Erwerbsprognose, die rehabilitationsbezogenen Erwartungen sowie die berufsbezogene Therapiemotivation erfasst.

2. Praxiserprobung des vorläufigen Behandlungskonzepts: In einer formativen Evaluation wird die praktische Umsetzbarkeit der ausgearbeiteten Behandlungsmodule geprüft. Als Zielkriterien werden die Bewertung der spezifischen Module durch die Rehabilitanden (u. a. Konzept, Inhalte, Verständlichkeit, Handlungsrelevanz, Zufriedenheit) und die Beschreibung und Bewertung der Prozessgestaltung der beteiligten Professionen definiert. Die Ergebnisse werden zur Adaptation und Optimierung des Behandlungskonzepts genutzt.

3. Summative Evaluation des Behandlungskonzepts: Die Prüfung der Ergebnisqualität erfolgt in einem multizentrischen, kontrollierten Längsschnittdesign mit vier Messzeitpunkten.

Ergebnisse:

Durch den Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften der Universität Würzburg und den Medizinischen Dienst der Deutschen Rentenversicherung Unterfranken wurde ein vorläufiges Behandlungskonzept mit drei Behandlungsschwerpunkten erarbeitet:
- verhaltensmedizinische Behandlung
- medizinisch-beruflich orientierte Maßnahmen (Sozialberatung, Belastungserprobung, berufsbezogenes Gruppenangebot)
- aktive Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung und an der Schnittstelle zwischen medizinischer und beruflicher Rehabilitation



Beginn:

01.01.2007


Abschluss:

31.10.2009


Art:

Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund

Deutsche Rentenversicherung Nordbayern
früher: Deutsche Rentenversicherung Unterfranken



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3640


Informationsstand: 21.06.2018