Lexikon zur beruflichen Teilhabe

Erläuterungen und Definitionen zu mehr als 450 Begriffen. Von A wie Ausgleichsabgabe bis Z wie Zuschüsse.

in Projekten blättern

Angaben zum Forschungsprojekt

Effektivität des Curriculum Herz-Kreislauf-Erkrankungen des Gesundheitstrainingsprogramms der Deutschen Rentenversicherung Bund

Ziele/Fragestellungen:
Ziel des beantragten Projekts ist die Weiterentwicklung und Prüfung der kurz- und mittelfristigen Wirksamkeit des Curriculum Herz-Kreislauf-Erkrankungen des Gesundheitstrainings der Deutschen Rentenversicherung Bund. Des Weiteren sollen die im Curriculum angenommenen Wirkmechanismen sowie Moderatoren der Schulung untersucht werden.

Methoden:

Die Studie wird als quasi-experimentelles Kontrollgruppendesign mit vier Messzeitpunkten (Reha-Beginn, Reha-Ende, 6-Monats-Katamnese, 12 Monats-Katamnese) konzipiert. Zeitstichproben mit konsekutivem Einschluss von Rehabilitanden mit Koronarer Herzkrankheit werden zuerst einer Kontroll- (usual care; n = 250) und nach Implementierung des neuen Curriculum einer Interventionsgruppe (Curriculum Herz-Kreislauf-Erkrankungen/ Gesundheitstraining; n = 250) zugewiesen. In den Kooperationskliniken wird die Basisschulung zurzeit nicht auf Grundlage des Gesundheitstrainingsprogramms durchgeführt; diese Standardschulung (usual care) stellt die Kontrollbedingung dar. Als primäres Zielkriterium wird das Krankheits- und Behandlungswissen der Patienten festgelegt. Sekundäre Zielparameter sind u. a. die Krankheitsbewältigung, die Compliance, das gesundheitsbezogene Verhalten, die subjektive Gesundheit und Lebensqualität sowie die Schulungszufriedenheit der Rehabilitanden. Die Wirksamkeit des Curriculum im Vergleich zur Kontrollbedingung wird durch den Intergruppenvergleich zu den Post-Messzeitpunkten geprüft. Angenommene Wirkmechanismen des Curriculum werden über Mediatoranalysen, Gender- und Behandlungsaspekte des Outcomes über Subgruppenvergleiche getestet.



Beginn:

01.04.2009


Abschluss:

30.09.2012


Art:

Gefördertes Projekt / Studie


Kostenträger:


Deutsche Rentenversicherung Bund



Weitere Informationen


Referenznummer:

R/FO3734


Informationsstand: 11.04.2013